• Video: Aktivitäten auf den Marker Wadden

    blog-aktivitaeten-marker-wadden300x700

    Nicht weit von Lelystad befinden sich die Marker Wadden. Vor nicht allzu langer Zeit wurde das Markermeer aus Schlamm, Sand und Ton gebaut. Danach übernahm die Natur. Es ist einzigartig zu sehen, wie schnell sich die Inseln entwickeln. Wusstet ihr, dass es dort einiges zu sehen und zu erleben gibt? Verschiedene Vogel- und Pflanzenarten haben dort ihr zuhause gefunden. An warmen Sommertagen könnt ihr dort auch schwimmen gehen. Die Marker Wadden Expedition ist ein einmaliges Erlebnis. Wir haben euch dazu einige Tipps rausgesucht. Seht euch unser Video an oder lest mehr über die verschiedenen Aktivitäten auf den Marker Wadden.

  • Wandern auf den Marker Wadden

    blog-marker-wadden
    Wussten Sie, dass Sie auf den Marker Wadden spazieren gehen können? Sie können sogar zwischen zwei verschiedenen Routen wählen, einer kurzen (2,5 km) und einer langen (6 km). Und das Schöne ist, dass beide Routen am Strand entlang verlaufen, vorbei am Sumpf, an Schlammfeldern, am 12,5 Meter hohen Aussichtsturm und mehreren Vogelhütten. Es gibt bereits vieles zu sehen, während Sie die ersten Schritte auf dieser besonderen Insel machen. Von Lelystad oder Hoorn aus bringt Sie die Abel Tasman in weniger als zwei Stunden dorthin und Sie haben viel Zeit, diesen neuen Teil der Niederlande zu entdecken.
  • Routenvorschlag: Fünf schöne Ziele am Markermeer

    Blog - Vijf leuke bestemmingen aan het Markermeer

    Das Markermeer ist eines der vielen schönen Segelgebiete in den Niederlanden. Das Markermeer wird so erst seit 1975 genannt. Davor war es als südwestlicher Teil des IJsselmeeres bekannt. Durch den Bau des Houtribdeiches, der Enkhuizen mit Lelystad verbindet, entstand ein geschlossener See von rund 700 km²: das Markermeer. Das Markermeer wird seit der Entstehung der Marker Wadden immer bekannter. Für die Schiffe von NAUPAR war es von Anfang an ein attraktives Segelrevier. Sie können dort nicht nur Segeln, sondern auch sehr schöne Ziele direkt am Wasser besuchen. Welche? Das möchten wir Ihnen in diesem Blog erzählen.

  • Routenvorschlag: Entdecken Sie das charmante Fischerdorf Volendam

    Volendam overview 700X300

    Volendam ist das bekannteste Fischerdorf der Niederlande. Das Zentrum ist der gemütliche Deich mit Blick auf den Hafen. Dort können Sie einkaufen gehen, sich auf gemütliche Terrassen setzen, niederländische Fischspezialitäten in einem der vielen Restaurants probieren oder ein Bier im örtlichen Café trinken und dabei den lokalen Palingsound mitsingen. Aber in Volendam gibt es noch mehr zu erleben. Wir haben fünf tolle Ideen für Sie aufgelistet.

  • Routenvorschlag: Kampen eine kleine Stadt mit großer Vergangenheit

    kampen-routesuggestie-kamper-kogge

    Kampen ist eine alte Hansestadt, in der Fischer, Handwerker und Kaufleute eine lebhafte Atmosphäre geschaffen haben. Ein Großteil dieser alten Stadt an der IJssel ist erhalten geblieben und auf jeden Fall einen Besuch wert. Bitten Sie Ihren Skipper, in Richtung Kampen zu segeln und lassen Sie sich von der alten Stadtfront, den wunderschön erhaltenen Gebäuden in der Altstadt, der monumentalen Brücke über die IJssel, der Zigarrenfabrik De Olifant, in der sie noch vor hundert Jahren Zigarren herstellten und der Kampener Kogge überraschen. Wir haben einige Sehenswürdigkeiten in Kampen für Sie aufgelistet.

  • Unsere 5 Lieblingsstrände am IJsselmeer

    Strand IJsselmeer Lemmer
    Ist Ihnen auch so warm? Bitten Sie den Skipper, an einem der vielen Strände anzulegen oder zu ankern, um ein erfrischendes Bad im größten Binnengewässer der Niederlande zu nehmen. Das eignet sich perfekt, wenn Kinder mit auf die Reise gehen. Wussten Sie, dass die meisten Strände kinderfreundlich sind und nahe zu den Häfen liegen? Wir haben unsere fünf Lieblingsstrände rund um das IJsselmeer für Sie aufgelistet.
  • Flevoland – die jüngsten Polder der Niederlande

    Blog Flevoland TV
    Flevoland ist eine der jüngsten Provinzen in den Niederlanden und sehr abwechslungsreich. Jeder Ort hat seinen eignen Charakter, von modernen jungen Städten wie Almere oder Lelystad bis hin zu der ehemaligen Insel Urk, die 100 jahrelanger Tradition folgt. Die deutsche Fernsehsendung „Wunderschön“ auf WDR, hat einen interessanten Beitrag über Flevoland gedreht, den wir Ihnen gerne vorstellen möchten. In diesem Blog finden Sie einen Link zu diesem inspirierendem Beitrag und wir listen einige Highlights aus für Beitrag für Sie auf. Wenn Sie das mal nicht überzeugt für einen Segeltörn in diese besondere Provinz.
  • Vier Gründe, warum Texel diesen Sommer auf Ihrer Bucketlist stehen sollte

    Blog Texel bucketlist
    Texel ist eines unserer Lieblingsziele. Warum? Die Fahrt auf dem Wattenmeer gibt Ihnen die Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen. Und wenn Sie ihren Segeltörn abwechslungsreich mit einer Aktivität auf der Insel gestalten wollen, ist für jeden etwas dabei. Texel hat nicht weniger als sieben Dörfer, von denen jedes seinen eigenen Charakter hat. Sie können Wandern, Radfahren, zum Strand oder in ein Museum gehen und eine Tasse Kaffee in einer der gemütlichen Strandbars genießen. Sie können auch in Den Burg einkaufen gehen oder einen leckeren Fisch im Hafen von Oudeschild essen und dazu eine Skuumkoppe, ein Bier das auf Texel gebraut wird, auf einer der vielen Terrassen genießen. Sie sind noch nicht überzeugt?
  • Die Marker Wadden Expedition: Moor- Greiskraut leistet auf den neuen Inseln im Markermeer Pionierarbeit

    Marker Wadden moerasandijvie
    Im Markermeer gibt es eine besondere Inselgruppe: Die Marker Wadden. Von Menschenhand gebaut und so groß wie das Stadtzentrum von Amsterdam. Am Anfang gab es dort nur Sandhaufen. Heute gibt es zwei Wanderwege, einen Strand, Vogelkäfige und einen Aussichtsturm. Außerdem erobert die Natur langsam die Inseln. Das Moor- Greiskraut oder auch Moor- Aschenkraut genannt ist eine der 127 Pionierpflanzen, die auf diesem neuen Inselarchipel wachsen. Wahrscheinlich kommt diese von den Oostvaardersplassen. Das und mehr haben wir bei der Expedition mit der Abel Tasman zu den Marker Wadden erfahren. Es stellte sich als eine besondere Entdeckungsreise heraus!
  • Routenvorschlag: Entdecken Sie den kleinen aber interessanten Ort Lelystad, die Hauptstadt der Provinz Flevoland

    Blog Routesuggestie Lelystad

    Lelystad, die Hauptstadt der Provinz Flevoland, ist für viele eine eher unbekannte Stadt in den Niederlanden. Schon von weitem, egal ob vom Wasser oder Land, sieht man eine ca. 26 Meter hohe Statue „de Hurkende Man“ (hockender Mann), welche mittlerweile so etwas wie das Statussymbol Lelystads ist. Der Markerwaarddiijk trennt das Ijsselmeer vom Markermeer, welche beide an Lelystad angrenzen. Der Bataviahaven von Lelystad ist der Heimathafen vieler Segelschiffe von NAUPAR und nur unweit entfernt findet man noch eine Menge anderer Dinge, die man machen kann. Wir haben ein paar tolle Ideen für Sie aufgelistet: