Neue Masche – Klassenfahrt-Finanzierung einfach gemacht!

Blog-shutterstock_181802021-2_8a1-2_KLEIN

Lelystad, 5. Oktober 2016 -Die nächste Klassenfahrt steht an und es gibt noch so viel zu organisieren? Gerade die Finanzierung eines solchen Projektes bereitet einigen Klassen und deren Lehrern Bauchschmerzen. Wenn man sich allerdings gut informiert, kann man noch so einiges an Geld zusammenbekommen. Wie ihr eine dicke Finanzspritze für die nächste Fahrt bekommt, erklären wir von NAUPAR euch heute!

Worum geht es dabei?

Die Idee ist eigentlich ganz einfach: durch den Verkauf von Socken und anderen Produkten an Freunde, Familie, Nachbarn oder Bekannte könnt ihr Spenden für eure Klassenkasse sammeln. Damit spart ihr dann eine Menge Geld bei der nächsten Klassenfahrt.

Das Besondere an diesem Projekt? Ihr verkauft nicht etwa irgendwelchen Plunder, sondern tolle und hochwertige Produkte, die wirklich jeder gebrauchen kann. Alle Produkte werden in Sozialwerkstätten in Freiburg in schöne blaue Boxen verpackt, die sich auch ideal als Geschenk anbieten.

In den letzten zwei Jahren haben über 1000 Gruppen (Schulklassen, Sportvereine, Pfadfindergruppen u.v.m.) mit diesem Modell schon über 500.000 Euro Spenden gesammelt.

Wie können wir mitmachen?

Zunächst könnt ihr hier eine kostenlose Infobox anfordern. Ihr bekommt einen Produktkatalog und eine Musterbox an Socken zugeschickt, damit ihr euch ein besseres Bild davon machen könnt, welche Produkte angeboten werden. Das Sortiment reicht von Socken und handgemachten Seifen über Geschirrtücher, bis hin zu Grußkarten u.v.m.

Wenn euch das Konzept gefällt, meldet ihr euch mit euer Klasse an und sammelt gemeinsam Bestellungen. Pro Bestellung landen dann 4€ direkt in eurer Klassenkasse. Eine engagierte Klasse kann so locker 2000€ sammeln. Ist das nicht super? Sicherlich werdet ihr viele Unterstützer finden, denn wo bekommt man schon Qualitätsprodukte zu so einem günstigen Preis? Das liegt vor allem daran, dass auf teure Marken verzichtet und kein Zwischenhandel betrieben wird.

Nach Ende des festgesetzten Aktionszeitraums reicht ihr die Bestellungen bei Neue Masche ein, bekommt die Produkte innerhalb einer Woche zugeschickt, verteilt die Produkte, sammelt das Geld ein und habt dann noch genügend Zeit, die Rechnung zu bezahlen. Das Ganze ist also risikofrei für euch da ihr nicht in Vorkasse gehen müsst und es keine Mindestbestellmenge gibt.

Wo finden wir mehr Informationen?

Wenn euch die Idee gefällt, dann klickt doch mal hier. Ihr findet alle Informationen, die ihr braucht und könnt direkt die kostenlose Infobox zugeschickt bekommen. Außerdem findet ihr nützliche Tipps zum Spenden sammeln.

Wer seine Klassenfahrt über Neue Masche finanziert, kann nicht nur einfach an eine dicke Finanzspritze gelangen, sondern unterstützt auch die Arbeit von Menschen mit Behinderungen. Daumen hoch dafür!