Stadtrundgang in Stavoren

Wussten Sie, dass Stavoren eine wichtige Rolle im Ostseehandel gespielt hat? Besonders wichtig war der Import von Getreide, denn tatsächlich hat der Getreidehandel Stavoren zu einem sehr reichen Hafen gemacht! Am Ende des Mittelalters war eben dieser Reichtum jedoch schnell vorbei. Und das war der Moment, als die Geschichte des Frauchens von Stavoren wahr wurde. Hinter dem Frauchen von Stavoren - eine Statue aus dem Jahr 1969 in Stavoren – steht eine ganze Geschichte. Es ist die bekannteste friesische Volksgeschichte geworden, und deshalb hat der Künstler Pier Arjen de Groot dieser eine Statue gewidmet. Aber auch das ehemalige Rathaus von Stavoren ist allein wegen seiner schönen Bauweise ein must see in der Stadt. Das Gebäude wurde um 1880 erbaut, verlor jedoch 1984 seine ursprüngliche Funktion. Heute befindet sich ein Hotel im Rathaus. Der Zugang zum Sitzungs- und Bürgermeisterraum ist jedoch noch möglich. Der Leuchtturm von Stavoren ist ein gusseiserner Turm am IJsselmeer, in der Nähe des Hafens der Stadt. Der Turm wurde 1884 erbaut und 2001 renoviert, seitdem ist der Turm rot. Und auch so gibt es in Stavoren noch mehr zu sehen, zu tun und zu erleben! Während eines Stadtspaziergangs werden Sie auf eine Sehenswürdigkeit und Attraktion nach der anderen treffen. Eine informative, schöne Route. Viel Spaß!

Allgemein

Uitvoeringslocatie (DE)
Aan wal (DE)
Kosten
Frei