Aktives Mitsegeln während der Fahrt: ja oder nein?

Blog-Ervaarweekend_300x200

Lelystad, 27. Februar 2017 – Wir werden sehr häufig gefragt, ob es möglich ist als Amateur aktiv mit zu segeln. Die Antwort ist ganz einfach: ja, natürlich! Mehr noch: die Besatzung freut sich immer über weitere fleißige Hände, die mit anpacken. So kommen Sie mit einigen schönen Erfahrungen, aber auch neuen Kenntnissen über das Segeln wieder nach Hause.

In Action

Obwohl Segeln so leicht und spielerisch aussieht, steckt doch einiges an Arbeit dahinter. Deshalb freuen sich die Skipper immer, wenn die Gäste fleißig mithelfen. Die Segel müssen gehisst werden, der Kurs beibehalten werden und immer muss jemand hinter dem Ruder stehen. Auch das Deck muss ab und zu gereinigt und der Kompass im Auge behalten werden. An Bord herrscht ständig Action!

Von der Besatzung lernen

Eines steht fest: wenn Sie sich entscheiden aktiv mit zu segeln, werden Sie Erfahrung und Wissen mit nach Hause nehmen. Die Besatzung zeigt Ihnen gerne allerhand Kniffe des Segelns und begeistert Sie für den eigenen Lieblingssport. So lassen sich Urlaubserinnerungen und Gelerntes toll verknüpfen!

Zeit zu entspannen

Während der Tages-, Wochenend- oder Wochenfahrten von NAUPAR bleibt natürlich auch immer genug Zeit für Entspannung. Nachdem die Route besprochen wurde, die Segel gehisst sind und das Schiff losgemacht wurde, können Sie sich ein komfortables Plätzchen an Deck suchen. Genießen Sie die schönen und ständig wechselnden Aussichten und die Sonne im Gesicht!

Sie wünschen sich auch eine aktive Fahrt? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!