Große Gruppe aus Stade sticht mit NAUPAR wieder in See

Lelystad, 25. Oktober 2011 – In dieser Woche segelt die große Jugendgruppe aus Stade wieder auf einer Reihe von Schiffen von NAUPAR und erlebt einen tollen Segeltörn auf dem Wasser. Mehrmals pro Jahr organisiert die evangelische Gesamtgemeinde für ihre Jugendliche einen solchen Törn und auch in diesem Herbst segelt ein Teil dieser Gruppe zu verschiedenen Häfen rund um das IJsselmeer.

Eigene Flotte

Der evangelische Gesamtverband sticht regelmäßig in See. So hat sie in diesem Jahr bereits mehrmals gesegelt. In diesem Frühjahr war sie mit einer Gruppe von 425 Personen auf dem Wasser und voriges Wochenende ist bereits eine kleinere Gruppe für eine Woche auf dem Wasser an Bord gegangen. Indem man eine große Anzahl Schiffe zugleich anmietet, können sie mit der Gruppe als eine große Flotte einen Segeltörn unternehmen. Von Lelystad aus werden sie das IJsselmeer und das Markermeer erkunden, aber wie die Route genau aussieht, wissen wir noch nicht.

Zusammenarbeiten, lernen und ein besonderer Gottesdienst

An Bord arbeiten die Gruppen nicht nur während des Segelns zusammen. Diese Woche an Bord trägt auch zum Gemeinschaftssinn und dem Teambuilding bei. Hier hat jede Gruppe ein eigenes Programm und folgt Lehrstunden. Auch werden sie während des Segeltörns in einem der Hafenstädtchen zu einem besonderen Gottesdienst eine Kirche besuchen.

Einzigartiger Anblick

Für eine große Gruppe, wie die Stader Flotte – wie sich der evangelische Gesamtverband selbst nennt – werden nächste Woche 10 Schiffe eingesetzt. Es ist daher auch ein einzigartiger Anblick, wenn diese Gruppe gemeinsam im Hafen liegt. Die Gruppe wird in diesem Jahr auf den folgenden Schiffen segeln: Deo Volente, Vriendschap, Anna Trijntje, Auwe Neel, Boekanier, Anna van Elburgh, Arbeid Adelt, Antoinette, Esperanza und Summertime.