Stade sticht wieder in See mit NAUPAR

Allure-Avondrood-2013-700X300

Lelystad, 28 Oktober 2014 – Die Kirchengruppe aus unter anderem dem deutschen Stade wird nächste Woche im Batavia-Hafen wieder an Bord einiger Schiffe von NAUPAR gehen. Die etwa 400 Jugendlichen werden in drei Gruppen eingeteilt und sich zu einem einzigartigen Segeltörn vom 24. bis zum 27. Oktober auf vierzehn Schiffe verteilen.

Regelmäßigkeit

Die "Stader Flotte", wie der Evangelische Gesamtverband sich selbst nennt, unternimmt regelmäßig Fahrten mit NAUPAR. Jedes Mal wird eine Vielzahl von Schiffen gemietet, damit die ganze Gruppe an diesem eindrucksvollen Segeltörn teilnehmen kann.

Zusammenarbeit

Während dieser Woche auf dem Wasser arbeiten die Gruppen zusammen, wodurch der Gemeinschaftssinn und das Teambuilding verstärkt werden. Jede Gruppe hat ein eigenes Programm, in dessen Rahmen verschiedene Seminare abgehalten werden. Die Schiffsfahrten werden mit einem Kirchenbesuch in einem der Hafenstädtchen abgerundet.

Die Schiffe

Diesmal wurden nicht weniger als vierzehn Schiffe bei NAUPAR gebucht: die Antoinette, die Inspiratie, die Anna Trijntje, die Hester, die Boekanier, die Vriendschap, die Ambiance, die Zuiderzon, die Deo Volente, die Allianti, die Avanti, die Windbruid, die Allure und die Meridiaan. Diese Schiffe werden zum Teil geschlossen wie eine einzige große Flotte über das IJsselmeer, das Markermeer und das Wattenmeer segeln. Ein imposanter Anblick und für die mitfahrenden Jugendlichen ein unvergessliches Erlebnis!