Sehenswürdigkeiten in Den Helder

Fort Kijkduin

1799 beschloss Napoleon, aus der Stadt Den Helder eine uneinnehmbare Festung zu machen. Eines der Forts, die hierfür errichtet wurde, ist Ford Kijkduin. Der Bau fand zwischen 1811 und 1813 statt und seit dieser Zeit hat das Fort vielem standgehalten, z.B. dem 2. Weltkrieg.

Was können Sie alles sehen?

In den prächtigen Gewölben des Forts können Sie sich einen guten Eindruck über die damalige Situation bilden. In einem der Gewölbe sehen Sie die Strafkammer und Sie können die Pulverkammer, in der gut 6.000 kg Schießpulver gelagert worden, besichtigen. Weiterhin können Sie die Telegrafenkabinen, in denen die Soldaten ihre Berichte an die Geschützbatterien von Fort Kijkduin sandten, oder die Schießgalerie und den Kanonenplatz besuchen.

Führung und Aquarium

Dank der Geschichten eines Führers, der Sie gerne durch das Fort führt, lebt das Fort wieder auf. In einem der Gewölbe des Forts Kijkduin ist zudem das Nordsee-Aquarium untergebracht. Hier finden Sie ''neben elf Seeaquarien und eine Ausstellung von Meeressäugetieren'' einen Glastunnel, durch den Sie hindurch laufen können. So scheint es, als ob Sie zwischen den Fischen stehen.