Drei Klassen – drei Schiffe – einzigartiges Teambuilding – einzigartige Klassenfahrt

krefeld-gymnasium-700X300-01

Jedes Jahr dürfen sich die achten Klassen des Gymnasiums Fabritianum aus Krefeld auf eine tolle Klassenfahrt freuen. Denn jedes Jahr hissen die Schüler aus drei Klassen auf drei Schiffen von NAUPAR die Segel und genießen die gemeinsame Zeit auf dem IJsselmeer. Dieses Jahr brachte sie der Wind von Kampen über Urk nach Medemblik, weiter nach Enkhuizen und zurück nach Kampen. Die Schüler hatten viel Spaß auf den Zweimastern Pouwel Jonas, Hester und Antoinette und gingen als Team von Bord.

Segeln als soziale Reifeprüfung

Herr Watzlawik, der organisierende Lehrer, sieht diese fünf Tage als „soziale Reifeprüfung“ für seine Schüler. Er sieht nur Vorteile in dem Segeltörn. Durch das gemeinsame Erleben – segeln, kochen, putzen – wächst die Klasse zusammen. Zusätzlich kommt es zu einem besseren Austausch zwischen den Klassen. Die Lehrer vermeiden bewusst das Planen von Gruppenaktivitäten. „Die Schüler sind genug damit beschäftigt den Alltag gemeinsam zu bewältigen. Wir wollen den Blick auf das Wesentliche lenken.“ 

Langeweile erlaubt

Natürlich wird darauf geachtet, dass jeder Schüler sich einbringt und auch segelt, doch wenn einmal nichts zu tun ist, ist Langeweile auch willkommen. Einmal die Ruhe zu genießen und in die Weite schauen ist genauso ein wichtiger Teil der Reise, wie sich zusammen zu setzen, zu erzählen oder mitgebrachte Spiele zu spielen. 

Auf Erkundungstour

Wenn die Schiffe in den Häfen anlegen, ist es den Pädagogen wichtig, dass die Schiffe zusammen liegen. Denn nicht nur jede Klasse für sich soll zusammenwachsen, sondern die Jugendlichen sollen auch die Möglichkeit haben mit den Schülern der anderen Klassen neue Freundschaften zu knüpfen und sich auszutauschen. Auch die wunderschönen, mittelalterlichen Orte sollen die Jugendliche auf eigene Faust erkunden. In Kleingruppen dürfen sie sich auf die Suche nach neuen Ecken machen und in ein anderes Lebensgefühl eintauchen. Manchmal suchen sich aber auch alle gemeinsam eine große Wiese um dort Fußball zu spielen.

Einkaufen & Kochen für den Klassenverband

Die Schüler des Gymnasium Fabritianum lernen bei dem Ausflug nicht nur im Team zusammen zu arbeiten, sondern auch wie man mit Geld umgeht. Das Budget ist natürlich nur begrenzt. Die Aufgabe für die Schüler ist: Wie kann man jeden Tag ausgewogen und gut essen? Bereits in der Schule erstellen die beteiligten Lehrer mit den einzelnen Klassen Essenspläne. Von Spaghetti Bolognese bis zu Kartoffeln mit Kräuterquark ist alles dabei. Natürlich gehört auch einkaufen dazu. Dafür gehen 4 Schüler pro Schiff, 2 Jungs und 2 Mädchen, mit einem Lehrer einkaufen und bereiten das Essen zu. Natürlich muss anschließend auch das Geschirr gespült werden wobei ein Schüler meint: „Mensch, Herr Watzlawik, ich hab noch nie so viel gearbeitet, aber das ist irgendwie toll. Jetzt weiß ich was meine Eltern leisten.“

Zum Abschluss gab man sich noch gute Worte mit auf den Weg

Zurück am Hafen in Kampen und wenn das Schiff von den Schülern wieder auf Hochglanz gebracht wurde, gibt es noch einen gemütlichen Abschluss. Dafür finden sich alle Schüler eines Schiffes auf Deck ein und gemeinsam mit Lehrern und der Crew werden die fünf vergangenen Tage reflektiert. Auch für Feedback und Tipps ist genug Platz, aber auch um jedem noch gute Worte mit auf den Weg zu geben
Die Schüler des Gymnasiums Fabritianum aus Krefeld genossen ihren Klassenausflug auf den traditionellen Segelschiffen und fuhren als noch stärkeres Team nach Hause.

Mehr Information

Wollen Sie mit Ihrer Klasse auch eine tolle Zeit auf einem unserer Schiffe verbringen und sehen wie sie immer mehr zu einem Team zusammenwächst? Kontaktieren Sie uns oder fordern Sie ein unverbindliches Angebot an, unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne und helfen den perfekten Segeltörn für Sie zu organisieren.