Jugendwoche Amsterdam und Markermeer

Jugendwoche auf dem Markermeer mit Ausflug nach Amsterdam

Diese Segelwoche ist eine wunderbare Kombination aus Kultur und Natur! Ein idealer Urlaub für eine Gruppe junger Erwachsener, denn während dieser Woche ist (fast) alles möglich. Sie können ein paar Tage in Amsterdam verbringen, die Hafenstädte rund um das Markermeer besuchen und endlos segeln, schwimmen und die Flora und Fauna der Marker Wadden, die Sonnenuntergänge und den nächtlichen Sternenhimmel genießen. Kurzum, es gibt viel zu entdecken und zu erleben!

Die Jugendwoche im Überblick

Segeln ist eine fantastische Möglichkeit, Holland auf eine ganz besondere Art und Weise kennenzulernen. Die Jugendwoche bietet den Jugendlichen:

  • Einen abwechslungsreichen Segeltörn, der auch einen ein- oder zweitägigen Besuch in Amsterdam beinhaltet.
  • Die Möglichkeit, Orte zu besuchen, die sonst nicht so leicht zu erreichen sind, wie z. B. die Marker Wadden.
  • Zeit füreinander zum näheren Kennenlernen.

Das können Sie während eines Segeltörns auf dem Markermeer erleben

Auf diesem Segeltörn können Sie die herrlichen Aussichten, aber auch das Beisammensein genießen. Die Jugendlichen haben viel Zeit sich zu unterhalten, Spiele zu spielen, ein Buch zu lesen, gemeinsam in der gut ausgestatteten Küche an Bord des Schiffes zu kochen oder einfach nur zu entspannen und die Sonne an Deck zu genießen. Klingt das nicht wie du ultimative Ferienfreizeit?

Wer Lust auf ein wenig Action hat, kann beim Hissen der Segel mithelfen oder den Skipper fragen, ob er oder sie eine Weile das Steuerrad übernehmen kann. Auch das Ankern an einem schönen Ort in der Natur ist in der Regel kein Problem und dann können Sie sich im Markermeer erfrischen, schwimmen, Kanu fahren oder paddeln. Viele unserer Skipper haben Kanus oder Schlauchboote an Bord, Sie können diese aber auch selbst mitbringen.

Wir empfehlen auch einen Halt auf den Marker Wadden! Diese relativ neue Inselgruppe im Markermeer hat bereits eine außergewöhnliche Flora und Fauna aufzuweisen. Auf der Hauptinsel, welche Sie besuchen dürfen, können Sie wandern gehen, sich am Strand sonnen oder die Aussicht vom Aussichtsturm genießen.

Was Sie in Amsterdam oder in den Hafenstädten rund um das Markermeer unternehmen können

Amsterdam ist eine pulsierende Stadt, in der Sie problemlos ein paar Tage mit den Jugendlichen verbringen können. Es gibt zahlreiche Museen wie das Anne-Frank-Museum, Madame Tussauds, das Vincent van Gogh Museum, das Rijksmuseum, das Scheepsvaartmuseum, NEMO, Het Rembrandthuis und die Eremitage. Aber das ist bei Weitem noch nicht alles! Sie können auch im Vondelpark spazieren gehen, ausgiebig shoppen oder lokale Köstlichkeiten wie Ochsenwurst mit Senf, ein Sandwich, Poffertjes oder eine Krokette von der Wand bei FEBO probieren.

Ein Besuch der Forteiland Pampus und der Hafenstädte rund um das Markermeer lohnt sich ebenfalls: Monnickendam, Volendam, Edam, Hoorn. Alles historische Hafenstädte, in denen es viel zu erleben gibt. Sie können frischen Fisch essen, lustige Fotos in Tracht machen, einen Spaziergang durch die Stadt unternehmen, ein Museum besuchen, auf einer Terrasse in der Sonne sitzen oder einfach nur durch die alten Straßen schlendern. Und der Forteiland Pampus ist ein Erlebnis für sich, das Sie sich definitiv nicht entgehen lassen sollten. Außerdem ist diese nur mit dem Boot zu erreichen. Also nutzen Sie die Gelegenheit, da Sie ohnehin eine Woche lang auf einem Schiff sein werden!

Ist eine Woche Segeln auf dem Markermeer und ein Besuch in Amsterdam etwas für jeden

Dieses Arrangement eignet sich besonders gut für Jugendgruppen, die gemeinsam den Alltag hinter sich lassen und vor allem Zeit miteinander verbringen wollen. An Bord des Schiffes können Sie gemeinsam segeln, sich entspannen, sich unterhalten und in der gut ausgestatteten Küche kochen. Außerdem stehen Ihnen bequeme Betten zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es bei einem Segeltörn über das Markermeer mit Ausflug nach Amsterdam für alle Altersgruppen etwas zu erleben.

Dauer des Arrangements

Sie können dieses Arrangement für eine Woche buchen und gegebenenfalls auf zehn Tage oder zwei Wochen verlängern.

Programm Jugendwoche auf dem Markermeer mit Ausflug nach Amsterdam

An Bord entscheiden Sie und der Skipper je nach Wind- und Wetterbedingungen über die Route und das Programm. Der Skipper wird Ihre Wünsche gerne berücksichtigen. Um Ihnen einen kleinen Eindruck von einem Tag an Bord eines traditionellen Segelschiffes zu vermitteln, beschreiben wir im Folgenden ein Tagesprogramm in groben Zügen.

Beispiel für ein Tagesprogramm

  • 07.30 Uhr – Eine Gruppe von Jugendlichen trifft die Vorbereitungen für das Frühstück
  • 08.00 Uhr – Gemeinsames Frühstück
  • 09.30 Uhr – Eine Gruppe von Jugendlichen räumt auf und eine andere Gruppe besorgt Lebensmittel wie frisches Brot, Milch und Gemüse
  • 09.30 Uhr – In Absprache mit dem Skipper legen Sie die Route je nach Wind, Wetter und Ihren Vorlieben fest. Der Skipper kennt das Segelgebiet und die Städte wie seine Westentasche und kann Sie über die vielen verschiedenen Möglichkeiten beraten
  • 10.30 Uhr – Alle sind wieder an Bord und das Segelschiff legt ab. Sobald Sie den Hafen verlassen haben, hissen Sie gemeinsam die Segel. Die Jugendlichen beteiligen sich aktiv am Hissen der Segel, dem Navigieren, dem Binden von Knoten und sie dürfen dem Skipper am Steuerrad zur Hand gehen. Wenn die Umstände es zulassen, können Sie unterwegs einen Ankerstopp einlegen, um ein erfrischendes Bad zu nehmen
  • 13.00 Uhr – Eine Gruppe von Jugendlichen wird die belegten Brötchen und Kaffee bzw. Tee für das Mittagessen bereitstellen
  • 13.00 bis 17. 00 Uhr – Zwischen diesen Zeiten werden Sie in einem Hafen anlegen und je nachdem, wann Sie anlegen, haben Sie Zeit, die Stadt oder ein Museum zu erkunden
  • 17.45 Uhr – Eine Gruppe von Jugendlichen trifft Vorbereitungen für das Abendbrot
  • 18.30 Uhr – Gemeinsames Abendessen
  • 19.00 Uhr – Eine Gruppe von Jugendlichen räumt auf
  • 20.00 Uhr – Die Gruppe kann den Hafenort besichtigen, aber es besteht auch die Möglichkeit für ein Abendprogramm an Bord mit Musik, Spielen oder einer Disco
  • 22.00 Uhr – Die Gruppe muss noch nicht zu Bett, aber an Deck muss es wegen der Nachtruhe im Hafen nun ruhig werden
  • 22.30 Uhr – Auf Wunsch gibt es einen Tagesabschluss mit der gesamten Gruppe

Allgemein

Mindestteilnehmerzahl
25

Allgemein

Mindestteilnehmerzahl
25