Jugendwoche IJsselmeer und Markermeer

Jugendwoche auf dem IJsselmeer und Markermeer

Suchen Sie nach einem unterhaltsamen Ausflug mit einer Gruppe junger Leute? Chartern Sie ein traditionelles Segelschiff und wandern Sie von einem Erlebnis zum nächsten. Jede Hafenstadt und jedes Naturgebiet am IJsselmeer und Markermeer will entdeckt werden. Sie können auf Schatzsuche durch die Altstadt gehen, die fast immer am Hafen liegt, in einem Museum Kultur schnuppern oder sich in der Natur erholen, baden und entspannen. Wo auch immer Sie hingehen wollen, Sie haben alles zur Hand. Kein Stress, kein Ein- und Auspacken, einfach mit dem 'Segelhotel' von einem Erlebnis zum anderen segeln.

Die Jugendwoche in Kürze

Diese Jugendwoche bietet den Jugendlichen:

  • Einen abwechslungsreichen Segeltörn auf dem größten Süßwassersee.
  • Eine abenteuerliche Woche, in der sich Städte, Kultur und Natur abwechseln.
  • Eine tolle gemeinsame Zeit, in der sie Freunde fürs Leben finden.

Was gibt es während des Segeltörns auf dem IJsselmeer und Markermeer zu erleben?

Während des Segeltörns helfen die Jugendlichen aktiv beim Segeln auf der ehemaligen Zuiderzee mit. Sie lernen zu navigieren, das Wetter zu beobachten und die wichtigsten Seemannsknoten zu beherrschen. Unterwegs gibt es genug zu sehen und Zeit, um sich besser kennen zu lernen, zu entspannen oder, wenn die Bedingungen stimmen, einen Ankerstopp einzulegen, um zu schwimmen, Kanu zu fahren oder einfach nur ein Sonnenbad zu nehmen.

Was kann man in den Hafenstädten rund um das IJsselmeer und Markermeer unternehmen?

Es ist fast zu viel, um es zu erwähnen, denn die Möglichkeiten sind endlos.
Rund um das IJsselmeer und das Markermeer gibt es viele schöne Hafenstädte, in denen es für die Jugendlichen etwas zu erleben gibt.

Besuchen Sie zum Beispiel das Zuiderzee-Museum in Enkhuizen. In diesem Freilichtmuseum erhalten Sie einen guten Einblick in das Leben der Menschen, die vor rund hundert Jahren an der Zuiderzee lebten.

Oder besuchen Sie das größte noch funktionierende Dampfpumpwerk der Welt in Lemmer. In Medemblik gibt es sogar ein Dampfmaschinenmuseum und eine Dampfzugverbindung zwischen Hoorn und Medemblik.

Machen Sie ein Trachtenfoto als bleibende Erinnerung in Volendam oder besuchen Sie den beeindruckenden Nachbau des VOC-Schiffs Batavia aus dem 17. Jahrhundert in der Bataviawerft in Lelystad.

Wenn Sie ein ruhiges Plätzchen suchen, dann sind die Marker Wadden sehr zu empfehlen. Fünf neue, unbewohnte Naturinseln im Markermeer, von denen Sie die Hauptinsel besuchen können. Auf der Insel finden Sie eine besondere Flora und Fauna, einen schönen Erholungsstrand, zwei Wanderwege und einen schönen Aussichtsturm. Sie können einen Besuch in diesem Naturschutzgebiet auch mit den Oostvaardersplassen kombinieren, wo noch Konik-Pferde und Seeadler leben und Sie eine schöne Fahrradtour machen können. Etwas weniger friedlich, aber mindestens genauso beeindruckend ist die Festungsinsel Pampus, wo die Schiffe der VOC auf die Flut warteten, bevor sie nach Amsterdam weiterfahren konnten.

Ist eine Woche Segeln auf dem IJsselmeer und Markermeer etwas für jeden?

Dieses Arrangement eignet sich besonders für Gruppen mit Jugendlichen, wie z. B. eine Pfadfindergruppe, eine Kirchengruppe oder ein Sportverein, die gemeinsam eine Woche lang in den Urlaub oder ein Ferienlager fahren wollen. Während der Fahrt über das IJsselmeer und das Markermeer gibt es viele Momente an Bord, um Zeit miteinander zu verbringen, sich besser kennen zu lernen, zusammen zu arbeiten, zu entspannen und Spaß zu haben.

Dauer der Reise

Sie können dieses Arrangement für eine Woche buchen und, falls gewünscht, auf zwei Wochen verlängern.

Programm Jugendsegelwoche über das IJsselmeer und das Wattenmeer

An Bord entscheiden Sie gemeinsam mit dem Skipper die Route und das Programm, je nach Wetter, Wind, Gezeiten und Strömungen. Der Skipper wird Ihre Wünsche berücksichtigen. Um Ihnen einen kleinen Eindruck von einem Tag an Bord eines traditionellen Segelschiffes zu vermitteln, beschreiben wir im Folgenden das Programm in seinen Grundzügen.

Möglicher Tagesablauf

  • 07.30 Uhr - Das Küchenteam trifft die Vorbereitungen für das Frühstück
  • 08.00 Uhr - Gemeinsames Frühstück
  • 09.30 Uhr - Das Reinigungsteam räumt auf und eine andere Gruppe erledigt die Einkäufe, wie frisches Brot, Milch und Gemüse
  • 09.30 Uhr - Meeting. In Absprache mit dem Skipper legen Sie die Route je nach Wetter, Wind und Ihren Wünschen fest. Der Skipper kennt das Segelgebiet und die Städte wie seine Westentasche und kann Sie über die vielen Möglichkeiten beraten
  • 10.30 Uhr - Alle sind wieder an Bord und die Ankerleinen werden gelöst. Sobald Sie den Hafen verlassen haben, hissen Sie gemeinsam die Segel. Während des Segeltörns beziehen der erfahrene Skipper und der Matrose die Jugendlichen aktiv in das Hissen der Segel, das Navigieren und das Binden von Knoten ein, und sie dürfen dem Skipper am Steuerrad zur Hand gehen. Wenn die Bedingungen es zulassen, werden Sie unterwegs einen Ankerstopp einlegen, um ein erfrischendes Bad zu nehmen
  • 13.00 Uhr - Die Besatzung des Schiffes sorgt für belegte Brötchen und Kaffee/Tee zum Mittagessen
  • 13.00 und 17. 00 Uhr - Irgendwann zwischen diesen Zeiten werden Sie in einem Hafen anlegen und je nachdem, wann Sie anlegen, haben Sie Zeit, die Stadt oder ein Museum zu erkunden
  • 17.45 Uhr - Die Besatzung der Schiffes trifft Vorbereitungen für das Abendbrot
  • 18.30 Uhr - Gemeinsames Abendessen
  • 19.00 Uhr - Das Reinigungsteam räumt auf
  • 20.00 Uhr - Die Gruppe kann das Hafendorf besichtigen, es besteht auch die Möglichkeit für ein Abendprogramm an Bord mit Musik, Spielen oder einem gemütlichen Abend oder einer Disco
  • 22.00 Uhr - Die Gruppe muss noch nicht auf die Kabinen gehen, aber es muss an Deck wegen der Hafenstille ruhig sein
  • 22.30 Uhr - Auf Wunsch gibt es einen Tagesabschluss mit der ganzen Gruppe

Allgemein

Mindestteilnehmerzahl
25

Allgemein

Mindestteilnehmerzahl
25