Jugendwoche IJsselmeer

Jugendwoche auf dem IJsselmeer

Entdecken Sie das IJsselmeer mit einer Gruppe junger Leute. Dieses große Segelgebiet ist ein fantastischer Ausgangspunkt für eine abenteuerliche und abwechslungsreiche Woche. Rund um das IJsselmeer gibt es zahlreiche historische Hafenstädte, so dass neben dem Segeln auch viele andere Aktivitäten möglich sind.

Die Jugendwoche in Kürze

Diese Jugendwoche bietet den Jugendlichen:

  • Einen abwechslungsreichen Segeltörn auf dem IJsselmeer
  • Eine abenteuerliche Woche, in der sie alle möglichen Hafenstädte kennenlernen
  • Eine schöne gemeinsame Zeit, in der sie Freunde fürs Leben finden

Was gibt es während des Segeltörns auf dem IJsselmeer zu erleben?

Während des Segeltörns helfen die Jugendlichen aktiv beim Segeln auf der ehemaligen Zuiderzee. Sie lernen zu navigieren, das Wetter zu analysieren und bekommen nebenbei die wichtigsten Seemannsknoten beigebracht. Dazwischen bleibt genügend Zeit, um sich besser kennen zu lernen, zu entspannen oder zu schwimmen.

Jeden Tag können Sie in einer anderen Hafenstadt anlegen. Dort sind die Möglichkeiten endlos: eine Schnitzeljagd oder einen Fotohunt machen, ein Museum besuchen, shoppen gehen, einen historischen Stadtrundgang machen oder als Souvenir ein lustiges Gruppenfoto vor den berühmten Hotspots einer Hafenstadt schießen.

Was Sie in den Städten rund um das IJsselmeer unternehmen können

Rund um das IJsselmeer gibt es eine unglaubliche Anzahl schöner Städte, in denen es für die Jugendlichen viel zu erleben gibt. Besuchen Sie zum Beispiel das Zuiderzee-Museum in Enkhuizen. In diesem (interaktiven) Freilichtmuseum können Sie erleben, wie die Menschen vor rund 100 Jahren an der Zuiderzee lebten. Auch das Flaschenmuseum ist einen Besuch wert. Da es sich nur um ein kleines Museum handelt, eignet es sich sehr gut für eine kurze Aktivität zwischendurch.

Auch ein Tag in Lemmer ist zu empfehlen. Hier können Sie das Wouda-Pumpwerk besuchen, das größte in Betrieb befindliche Dampfpumpwerk der Welt. Für sportliche Jugendliche ist der Strand von Lemmer auch ein toller Ort, um einen Nachmittag zu verbringen. Hier können Sie sich sonnen, Beachvolleyball spielen oder einen lustigen Wettkampf veranstalten. Und wenn Ihnen nicht nach Action zumute ist, können Sie in Lemmer auch wunderbar einkaufen oder auf einer Terrasse sitzen.

Auch Urk ist sehenswert, und die beste Art, Urk kennen zu lernen, ist die Ginkies-Tour. Es handelt sich um ein Geflecht alter Gassen, das Sie durch den historischen Kern des Dorfes führt.

Sollten Sie noch Medemblik besuchen, nehmen Sie sich ein paar Stunden Zeit für die Besichtigung von Schloss Radboud. In dieser spätmittelalterlichen Burg können Sie an einer Führung teilnehmen, dem Falkner bei der Arbeit zusehen und verschiedene Workshops besuchen.

Ist eine Segelwoche auf dem IJsselmeer ein Spaß für alle?

Dieses Arrangement eignet sich besonders für Gruppen von Jugendlichen, z. B. Pfadfindergruppen, kirchliche Gruppen oder Sportvereine, die eine Woche lang gemeinsam in den Urlaub oder ein Ferienlager fahren wollen. An Bord des Schiffes verbringt die Gruppe viel Zeit miteinander und es gibt genügend Momente, um sich besser kennen zu lernen, zusammen zu arbeiten, zu entspannen und Spaß zu haben.

Dauer des Arrangements

Sie können dieses Arrangement für eine Woche buchen und auf Wunsch auf zwei Wochen verlängern.

Programm Jugendwoche IJsselmeer

An Bord entscheiden Sie gemeinsam mit dem Skipper über die Route und das Programm, je nach Wind und Wetter. Der Skipper wird Ihre Wünsche berücksichtigen. Um Ihnen einen kleinen Eindruck von einem Tag an Bord eines traditionellen Segelschiffs zu vermitteln, beschreiben wir im Folgenden das grobe Programm.

Möglicher Tagesablauf

  • 07.30 - Das Küchenteam trifft die Vorbereitungen für das Frühstück
  • 08.00 - Gemeinsames Frühstück
  • 09.30 Uhr - Das Reinigungsteam räumt auf und eine andere Gruppe erledigt die Einkäufe, wie frisches Brot, Milch und Gemüse
  • 09.30 Uhr - Meeting. In Absprache mit dem Skipper legen Sie die Route je nach Wetter, Wind und Ihren Wünschen fest. Der Skipper kennt das Segelgebiet und die Städte wie seine Westentasche und kann Sie über die vielen Möglichkeiten beraten
  • 10.30 Uhr - Alle sind wieder an Bord und die Ankerleinen werden gelöst. Sobald Sie den Hafen verlassen haben, hissen Sie gemeinsam die Segel. Während des Segeltörns beziehen der erfahrene Skipper und der Matrose die Jugendlichen aktiv in das Hissen der Segel, das Navigieren und das Binden von Knoten ein, und sie dürfen dem Skipper am Steuerrad zur Hand gehen. Wenn die Bedingungen es zulassen, werden Sie unterwegs einen Ankerstopp einlegen, um ein erfrischendes Bad zu nehmen
  • 13.00 - Die Besatzung des Schiffes sorgt für belegte Brötchen und Kaffee/Tee zum Mittagessen
  • 13.00 und 17. 00 - Irgendwann zwischen diesen Zeiten werden Sie in einem Hafen anlegen und je nachdem, wann Sie anlegen, haben Sie Zeit, die Stadt oder ein Museum zu erkunden
  • 17.45 Uhr - Die Besatzung der Schiffes trifft Vorbereitungen für das Abendbrot
  • 18.30 - Gemeinsames Abendessen
  • 19.00 – Das Reinigungsteam räumt auf
  • 20.00 - Die Gruppe kann das Hafendorf besichtigen, es besteht auch die Möglichkeit für ein Abendprogramm an Bord mit Musik, Spielen oder einem gemütlichen Abend oder einer Disco
  • 22.00 - Die Gruppe muss noch nicht auf die Kabinen gehen, aber es muss an Deck wegen der Hafenstille ruhig sein
  • 22.30 - Auf Wunsch gibt es einen Tagesabschluss mit der ganzen Gruppe

Allgemein

Mindestteilnehmerzahl
25

Allgemein

Mindestteilnehmerzahl
25