Jugendwoche Veluwerandmeeren

Jugendwoche auf den Veluwerandmeeren

Entdecken Sie die Veluwerandmeere zusammen mit einer Gruppe junger Leute. Dieses wunderschöne Segelrevier ist ein fantastischer Ausgangspunkt für eine abenteuerliche Woche voller Robinson-Crusoe-Momente, Lagerfeuer, Badespaß und Besuche in schönen Museen und Ausstellungen.

Die Woche für eine Jugendgruppe in Kürze

Diese Jugendwoche bietet den Jugendlichen:

  • Einen abwechslungsreichen Segeltörn auf den Veluwerandmeeren
  • Eine abenteuerliche Woche mit schönen Städten, unbewohnten Inseln und Lagerfeuern
  • Eine schöne gemeinsame Zeit, in der sie Freunde fürs Leben finden

Was gibt es während der Fahrt auf den Veluwerandmeeren zu erleben?

Während der Kreuzfahrt helfen die Jugendlichen aktiv beim Segeln mit. Sie lernen, wie man navigiert, sie beobachten das Wetter und lernen nebenbei die wichtigsten Seemannsknoten. Dazwischen bleibt genügend Zeit, um sich besser kennen zu lernen, zu entspannen oder zu schwimmen.

Jeden Tag können Sie über einen anderen See segeln: den Nuldernauw, den Wolderwijd, das Veluwemeer oder das Drontermeer. Legen Sie an einer unbewohnten Insel an und beobachten Sie Wasservögel und Fischotter. Tagsüber können Sie schwimmen, Kanu fahren, paddeln oder angeln, und abends können Sie grillen oder ein Lagerfeuer machen. Und wenn Sie festen Boden unter den Füßen brauchen, können Sie eines der vielen Dörfer und Städte in der Umgebung besuchen.

Was kann man in den Städten rund um die Veluwerandmeren unternehmen?

Besuchen Sie Harderwijk und gehen Sie ins Dolfinarium, in ein Museum oder einfach nur einkaufen. Harderwijk liegt auch am Rande der Veluwe, so dass Sie Fahrräder mieten und eine schöne Picknick-Tour machen können. Oder, auch schön: Machen Sie einen Halt auf der Strandinsel von Harderwijk, um ein erfrischendes Bad im Wolderwijd zu nehmen.

Eine weitere Möglichkeit ist die schöne Hansestadt Elburg. Auch das ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Diese Festungsstadt stammt aus der Zeit zwischen 1220 und 1270 und war einst ein Fischerdorf/Handelsplatz. Neben den vielen alten Gebäuden mit schön verzierten Fassaden können Sie das Zandverhalen Museum besuchen, eine riesige Indoor-Ausstellung, in der die Geschichten der Bibel in Sandskulpturen nachgestellt wurden. Dies ist auch für Nichtgläubige ein Muss, denn die gigantischen Skulpturen aus Sand (für die 4000 m3 Sand verwendet wurden!) sind beeindruckend und imposant. Aber auch das Museum Elburg und die Museumsschmiede de Hoefhamer sind für junge Leute ein Besuch wert.

Die unbewohnte Insel IJsseloog sollte man sich nicht entgehen lassen: Hier fühlen sich die Jugendlichen wie Robinson Crusoe: Sie können ein Lagerfeuer machen, Marshmallows rösten und sich gegenseitig Seemannsgeschichten erzählen. Zusammen sein, Zeit füreinander haben und neue Erfahrungen sammeln!

Ist das Segeljugendwoche auf den Veluwerandmeeren etwas für jedermann?

Dieses Arrangement eignet sich besonders für Gruppen von Jugendlichen, z. B. Pfadfindergruppen, kirchliche Gruppen oder Sportvereine, die gemeinsam eine Woche in den Ferien oder in der Freizeit verbringen möchten. An Bord des Schiffes verbringt die Gruppe viel Zeit miteinander und es gibt viele Momente, in denen man sich besser kennenlernt, zusammenarbeitet, entspannt und Spaß hat.

Dauer der Vereinbarung

Sie können dieses Arrangement für eine Woche buchen und auf Wunsch auf zwei Wochen verlängern.

Programm Jugendwoche Segeln auf den Veluwerandmeeren

An Bord entscheiden Sie und der Skipper je nach Wetter und Wind über die Route und das Programm. Der Skipper wird Ihre Wünsche berücksichtigen. Um Ihnen einen kleinen Eindruck von einem Tag an Bord eines traditionellen Segelschiffes zu vermitteln, beschreiben wir im Folgenden das Programm im Allgemeinen.

Möglicher Tagesablauf

  • 07.30 Uhr - Das Küchenteam trifft die Vorbereitungen für das Frühstück
  • 08.00 Uhr - Gemeinsames Frühstück
  • 09.30 Uhr - Das Reinigungsteam räumt auf und eine andere Gruppe erledigt die Einkäufe, wie frisches Brot, Milch und Gemüse
  • 09.30 Uhr - Meeting. In Absprache mit dem Skipper legen Sie die Route je nach Wetter, Wind und Ihren Wünschen fest. Der Skipper kennt das Segelgebiet und die Städte wie seine Westentasche und kann Sie über die vielen Möglichkeiten beraten
  • 10.30 Uhr - Alle sind wieder an Bord und die Ankerleinen werden gelöst. Sobald Sie den Hafen verlassen haben, hissen Sie gemeinsam die Segel. Während des Segeltörns beziehen der erfahrene Skipper und der Matrose die Jugendlichen aktiv in das Hissen der Segel, das Navigieren und das Binden von Knoten ein, und sie dürfen dem Skipper am Steuerrad zur Hand gehen. Wenn die Bedingungen es zulassen, werden Sie unterwegs einen Ankerstopp einlegen, um ein erfrischendes Bad zu nehmen
  • 13.00 Uhr - Die Besatzung des Schiffes sorgt für belegte Brötchen und Kaffee/Tee zum Mittagessen
  • 13.00 und 17.00 Uhr - Irgendwann zwischen diesen Zeiten werden Sie in einem Hafen anlegen und je nachdem, wann Sie anlegen, haben Sie Zeit, die Stadt oder ein Museum zu erkunden
  • 17.45 Uhr - Die Besatzung der Schiffes trifft Vorbereitungen für das Abendbrot
  • 18.30 Uhr - Gemeinsames Abendessen
  • 19.00 Uhr - Das Reinigungsteam räumt auf
  • 20.00 Uhr - Die Gruppe kann das Hafendorf besichtigen, es besteht auch die Möglichkeit für ein Abendprogramm an Bord mit Musik, Spielen oder einem gemütlichen Abend oder einer Disco
  • 22.00 Uhr - Die Gruppe muss noch nicht auf die Kabinen gehen, aber es muss an Deck wegen der Hafenstille ruhig sein
  • 22.30 Uhr - Auf Wunsch gibt es einen Tagesabschluss mit der ganzen Gruppe

Allgemein

Mindestteilnehmerzahl
25

Allgemein

Mindestteilnehmerzahl
25