Barkentine Summertime – ein segelnder Erlebnispark für Jugendgruppen

Barkentine-Summertime

Wenn sich vor der Kirche St. Laurentius, in Haltern am See, 33 Jugendliche und 7 Betreuer mit Fahrrädern einfinden, kann das nur eines heißen – auf zum Segeltörn. Bereits seit 1996 radelt jährlich eine Jugendgruppe aus dem kleinen Städtchen zwischen Münster und Essen 192 km in die Niederlande, nach Lelystad, um dort eine Woche zu segeln.Selbst für die Betreuer ist es schon eine bekannte Strecke aus ihren eigenen Jugendzeiten, als Teilnehmer. Doch manche Sachen sind dann doch bei jedem Segeltörn anders.

An Bord des Viermasters Summertime

Gemeinsam starten sie mit dem Rad in der Heimatgemeinde und campen auf dem Weg nach Lelystad, am IJsselmeer. Nach 5 Tagen betreten sie das Schiff. Als die Jugendlichen und Betreuer die Summertime betraten, kamen sie aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Die Gruppe aus Haltern am See ist schon mit den unterschiedlichsten Schiffen gesegelt, doch noch nie mit einem Viermaster. Fasziniert erkundeten die Jugendlichen den Barkentine. Doch was sie alles erwartet,wussten sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Auch die Betreuer waren hell auf begeistert und waren über die entspannte und organisierte Atmosphäre glücklich. Der Skipper Jonathan und die Matrosin Feline gaben den Jugendlichen klare Anweisungen, sodass jeder wusste was zu tun war.

Wo es hingehen soll? 

Das ist nicht so wichtig, Hauptsache segeln. Wenn es allerdings möglich ist, freut sich die Jugendgruppe über einen Abstecher in West-Terschelling. Nicht nur weil es schön ist, sondern weil die ganze Gruppe dort jedes Mal in die gleiche Bar zum Tanzen geht. Ins Oka 18.

Summertime – ein segelnder Erlebnispark

Zusätzlich bietet auch das Schiff einige außergewöhnliche Möglichkeiten. So durften die Jugendlichen in den Mast steigen, oder im Klüvernetz entspannen. Allerdings nur voll gesichert mit einem Klettersteiggurt. Im Hafen zeigte Jonathan einigen wie man richtig Krebse angelt und als das Schiff vor Anker lag, wurde sogar das Bananenboot ausgepackt.Kanu fahren, sich mit der Liane ins Wasser schwingen und sich anschließend im Whirlpool aufwärmen – die Summertime entwickelte sich zu einem Erlebnispark. Alle waren hin und weg.

Reisen mit Tradition

Schon die Betreuer waren als Jugendliche mit der Segeltörn-St. Laurentius-Gruppe unterwegs, und schon damals lief alles so ab wie heute. Selbst die Rezepte sind schon seit Jahren die gleichen.Doch nicht nur der Ablauf ist immer gleich, auch die Segelreederei ist immer die selbe. Denn warum etwas ändern, wenn es doch gut passt? Schon zu Zeiten als die Betreuer noch Teilnehmer waren, segelten sie immer mit einem Schiff von NAUPAR.

Von einer Truppe zu einer Gruppe

Entspannen und schöne Sommerferien zu haben, ist der eigentliche Grund für die bunt zusammen gewürfelte Truppe. Doch nach ca. zwei Wochen des gemeinsamen Zelt Aufbauens, Landkarte Lesens, Segel Hissens und Essen kochen, hat sich ein gutes Team entwickelt. Das miteinander Kooperieren und Kommunizieren ließ die Jugendlichen zusammenwachsen.Auch durch das freie Gestalten der Zeit an Bord und an Land ermöglichte den Einzelnen neue Freundschaften zu knüpfen. Ob sie dabei beim Segeln aktiv helfen, Spiele spielen, neue Orte entdecken oder in der Sonne chillen ist ihnen überlassen. Lediglich Essenszeiten sind einzuhalten, so wie die Teilnahme bei einem Impuls.

Nach sieben Tagen gingen 40 traurige Gesichter von Bord. Doch nicht weil es ein fürchterlicher Aufenthalt war, sondern weil es keiner fassen konnte, dass diese super Zeit schon wieder um ist. Die Ältesten der Jugendgruppe, die das letzte Mal dabei sein durften, waren sich einig – „Das war der perfekte Abschluss!“

Möchten Sie mit Ihrer Jugendgruppe auch eine tolle und einzigartige Zeit auf einem unserer schönen Segelschiffe erleben? Dann fordern Sie ein unverbindliches Angebot an oder kontaktieren Sie uns. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne bei all Ihren Fragen.