Corona Maßnahmen an Bord der Schiffe

Wir möchten Ihnen einen sicheren und sorgenfreien Aufenthalt an Bord der Schiffe bei NAUPAR bieten. Deshalb haben die Schiffseigentümer einige Corona Maßnahmen an Bord ergriffen, um die Risiken einer Kontamination und die Ausbreitung des Virus während Ihrer Segelreise so weit wie möglich zu verhindern. Diese Maßnahmen basieren auf dem Protokoll des BBZ, dem Branchenverband der Charterschifffahrt, und werden von der niederländischen Zentralregierung genehmigt.

Corona Maßnahmen an Bord

Corona Maßnahmen für Ihren sicheren Aufenthalt an Bord

Auf den Schiffen tun die Schiffseigentümer ihr Möglichstes, um die Risiken einer Kontamination, sowie die Ausbreitung des Virus best möglich zu verhindern, damit Sie das Segeln mit einer Gruppe in den Niederlanden optimal genießen können. Nachfolgend finden Sie eine Ausarbeitung der Branchenprotokolle, die der Branchenverband BBZ für die Schiffsführer erstellt hat. Auf dieser Seite fassen wir die wichtigsten Punkte für Sie zusammen. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen und sicheren Segeltörn.

Maßnahmen für die Segelreise

Vor der Reise informiert Sie der Skipper über das Corona Protokoll und bittet alle Teilnehmer, einen Gesundheitscheck durchzuführen, um festzustellen, ob es Symptome gibt, die auf eine Corona Infektion hindeuten könnten. Bei auftretenden Symptomen, welche dem Virus zugeordnet werden könnten, bitten wir Sie bitte zu Hause zu bleiben, damit Sie andere Gäste an Bord nicht gefährden.

Wir bitten Sie auch, die Kontaktdaten aller Gruppenmitglieder zu notieren, damit im Falle einer Kontamination eine Kontaktuntersuchung durch eine staatliche Stellen durchgeführt werden kann. Die Besatzung auf dem Schiff ist über alle Maßnahmen informiert und die Räume sind extra gut gereinigt und belüftet.

Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen an Bord

  • In allen Gemeinschaftsbereichen ist die maximale Anzahl der gleichzeitig erlaubten Personen angegeben.
  • Dort wo erforderlich, werden Abstandsmarkierungen angebracht und Bodenmarkierungen zeigen Ihnen den Weg an.
  • Darüber hinaus sind überall Hygienerichtlinien, Desinfektionsmittel und Papierhandtücher vorhanden.

Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen beim Check-in

  • Am Eingang (an den Eingängen) des Schiffes haben Sie die Möglichkeit, Ihre Hände zu desinfizieren.
  • Die Besatzung organisiert das Einsteigen mit einem angemessenen Abstand von mindestens 1,5 Metern und wiederholt den Gesundheitscheck.
  • Bei Ihrer Ankunft wird die Besatzung Sie über die Corona Maßnahmen informieren und darüber, wie Sie zu einer sicheren Umgebung beitragen können.

Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen während des Segeltörns

  • Die Besatzung hält täglich ein Briefing darüber ab, was bereits gut läuft, was verbessert werden kann und was im Hinblick auf zusätzliche Schutz- und Hygienemaßnahmen angepasst werden muss.
  • Kontaktflächen wie Türgriffe, Treppengeländer, Tische, Geländer, Lichtschalter und andere Gegenstände, die häufig berührt werden, werden regelmäßig desinfiziert.
  • Beim Segeln hält jeder einen Abstand von mindestens 1,5 Metern ein. Wenn dies nicht möglich ist, kann die 1,5 Meter lange Strecke vorübergehend freigegeben werden.
  • Vor, sowie nach der Reise halten Personen ab 18 Jahren immer einen Abstand von 1,5 Metern zueinander ein.

Verhalten beim Anlegen im Hafen

  • Die Besatzung organisiert die Ausschiffung in einem angemessenen Abstand von 1,5 Metern.
  • Vermeiden Sie Gruppenbildung an Land.
  • Wenn Sie eine andere Person auf dem Steg treffen, lassen Sie die Person, die den Steg verlässt, weitergehen (oder bis Sie sich in sicherem Abstand aneinander vorbeigehen können).

Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen nach der Reise

Sie werden kontaktiert, wenn innerhalb von 14 Tagen nach Verlassen des Schiffes eine Kontamination festgestellt wird.

Schlussendlich

Wir bemühen uns, Ihren geplanten Ausflug mit einer Gruppe so sicher und sorglos wie nur möglich zu gestalten und versuchen, Sie über die spezielle Corona Seite möglichst umfassend über die neuesten Maßnahmen, Protokolle und Entwicklungen zum Thema Corona zu informieren. Die Schiffseigner/Skipper kümmern sich um die Umsetzung der Protokolle an Bord ihrer Schiffe. Und natürlich können Sie auch selbst helfen, indem Sie Ihre Ankunft zeitlich verteilen und immer 1,5 Abstand halten und den Anweisungen der Besatzung Folge leisten.

Haben Sie noch Fragen?

Wenn Sie noch eine Frage zu einer Buchung, Stornierung oder Umbuchung im Zusammenhang mit COVID-19 haben, senden Sie sie bitte an unser Serviceteam unter service@naupar.com.

Für diese Fragen benötigen wir ein wenig mehr Informationen und Zeit, um Sie bestmöglich beraten zu können. Das Serviceteam wird jedoch alles Mögliche tun, um sich für Sie zu informieren und Sie so schnell wie möglich zurückzurufen. Dies kann im Einzelfall jedoch 1 bis 2 Tage dauern. Wir bitten hier um Ihr Verständnis.