Kurz vorgestellt: Herbert Steenstra, Sales-Mitarbeiter bei NAUPAR

Blog-Herbert

Lelystad, 28. November 2016 – NAUPAR stellt vor: Herbert Steenstra, Mitarbeiter im Sales-Bereich und inzwischen seit fast 8 Jahren dabei. Er kümmert sich vor allem um den Kontakt zu Schulgruppen, die eine einzigartige Klassenfahrt auf einem traditionellen Segelschiff erleben wollen. Wenn sie mit einem Angebot glücklich sind, dann ist Herbert das auch. Aber wie tickt er denn genau?

Die Arbeit bei NAUPAR

Herberts Kollegen beschreiben ihn mit vier Worten: interessiert, freundlich, geduldig und ehrlich. Herberts Ziel ist es, Schulklassen eine schöne Studienreise anzubieten. Dafür schreibt er Angebote und führt Telefongespräche. Das findet er an seiner Arbeit auch am besten: den Kundenkontakt! Je tiefer man in den Buchungsprozess eindringt, desto enthusiastischer werden die meisten Kunden – und Herbert auch.

Hintergrund

Herbert hat einen besonderen Bezug zum Wasser, denn er kommt aus einer Familie voller Seefahrer und hat eine touristische Ausbildung abgeschlossen. Diese beiden Umstände passen natürlich hervorragend zu seiner Arbeit bei NAUPAR. Allerdings war es gar nicht Herbert selbst, der damals von der freien Stelle wusste. Ein alter Kollege hat sie entdeckt und ihm Bescheid gegeben. Herbert zweifelte keine Sekunde und ist auch heute noch mit viel Elan dabei.

über Herbert

Wie die meisten genießt Herbert seine Nachtruhe. Nur für eine gut geplante Reise stellt er sich seinen Wecker auch ganz gerne mal auf 3 Uhr morgens. Auch zu einem Teller Erbsensuppe würde er niemals nein sagen. Was ihn außerdem ausmacht: wenn jemand anderes enthusiastisch wird, sei es auf der Arbeit oder im Privatleben, schöpft Herbert daraus Energie. Bei einem guten Buch vergisst er außerdem immer die Zeit!

Das Dilemma: Herbert muss sich aussuchen ob er lieber jeden Abend bei allen Häusern seiner Straße klingeln würde oder jemandem die Hand gibt und diese 5 Minuten halten müsste. Er wählt das erste, denn da sieht er immerhin noch ein bisschen Spaßfaktor!