Kurz vorgestellt: Rimke Nooter, Veranstaltungsleiterin bei NAUPAR

Blog-Rimke_280x280

Lelystad, 1. März – Heute im Rampenlicht: Rimke Nooter, Veranstaltungsleiterin bei NAUPAR. Bereits seit dem Jahr 2002 hat Rimke anlässlich größerer Veranstaltungen, wie z.B. der SAIL Amsterdam, immer mal wieder für NAUPAR gearbeitet – nicht als festangestellte Mitarbeiterin, sondern immer im Rahmen bestimmter Projekte. Zum 1. Januar 2016 wurde sie nun für die Zeit von 1 Jahr angestellt, um frischen Wind durch die Abteilung Events zu blasen.

Die Arbeit bei NAUPAR

Rimke schließt Rahmenverträge ab, sucht Kooperationsgemeinschaften mit Reiseveranstaltern und Busunternehmen, übernimmt das Marketing für Events und ist verantwortlich für die Vermietung der drei Flaggschiffe von NAUPAR: die Abel Tasman, die Willem Barentsz und die Stedemaeght. Während eines Tagesausflugs auf einem dieser Schiffe wird es den Gästen im Hinblick auf ein gutes Catering, tolle Aktivitäten und – falls gewünscht – Entertainment auf jeden Fall an nichts fehlen! Vor allem die Mitarbeiter- und Betriebsausflüge werden meist von Rimke organisiert, aber auch Hochzeiten auf dem Wasser sind sehr beliebt. Auch die Vermietung von Schaluppen und Salonbooten in Amsterdam gehören zu ihrem Ressort. Doch das Allerschönste an ihrem Job ist für Rimke der Kontakt zu den Kunden: "Einfach für die Menschen dazusein, ihnen zuzuhören und dafür zu sorgen, dass alles so geregelt wird, wie sie das wünschen – das macht mir Riesenspaß!”

Über Rimke

Laut ihrer Kollegen ist Rimke sehr sozial, hilfsbereit und engagiert. Selbst kann sie das durchaus unterstreichen. Ihr Motto? "Genieße das Leben, man weiß schließlich nie, wie lange es noch dauert". Und das ist etwas, was sie auf jeden Fall selbst beachtet. Sowohl bei der Arbeit als auch im Privatleben bekommt Rimke so richtig Energie von positiv eingestellten Menschen. Sie kann die Zeit komplett vergessen, wenn sie mit Freunden zusammen ist. Gut zu wissen: Sollten Sie einen tollen Überraschungstrip planen, können Sie Rimke dafür auch nachts um drei noch wecken!

Das Dilemma: Jeden Tag durch eine Heuschreckenplage zur Arbeit hetzen oder aber immer geduldig hinter einer langsamen alten Dame mit einem Rollator gehen? Rimke entscheidet sich für die alte Dame: "Aber eigentlich ist beides nicht angenehm!”