Fahrgebiete entdecken

Alle anzeigen

Schiermonnickoog

Schiermonnikoog ist eine kleine und vielseitige Insel mit einer wunderschönen Natur. Vom Westen aus gesehen ist Schiermonnikoog die fünfte bewohnte niederländische Watteninsel, die zur Provinz Friesland gehört. Mit ihren 938 Einwohnern ist Schiermonnikoog zahlenmäßig die kleinste Kommune der Niederlande. Das gleichnamige Dorf Schiermonnikoog ist die einzige Ortschaft der Kommune und der nördlichste Ort der Niederlande. Dieses schöne Dorf steht unter Ensembleschutz in Friesland.

Autoarme Insel

Vor allem der östliche Teil der Insel ist schön und im Dorf mit seinen vielen kleinen Läden und Cafés herrscht eine sehr gemütliche Atmosphäre. Die Insel wird für ihre Ruhe gerühmt, die unter anderem durch die Vorschrift erhalten wird, dass Besucher ihre Autos auf dem Festland zurücklassen müssen. Die Natur Schiermonnikoogs ist sehr vielfältig und bietet abwechslungsreiche Landschaften wie Wald, Dünen, Strände, Salzwiesen, Polder, Wattgebiete und Binnengewässer.

Nationalpark

Seit 1989 hat Schiermonnikoog den Status eines Nationalparks. Es leben mehr als 300 Vogelarten auf der Insel, es wachsen hier viele Hunderte von Pflanzenarten - darunter neun Orchideenarten – und am Strand finden sich mehr als 100 verschiedene Muschelarten. Die Naturgebiete auf Schiermonnikoog sind fast alle frei zugänglich. Dank der vielen Wander-, Reit- und Radwege kann man die vielen besonderen Pflanzen und Tiere in vollen Zügen genießen.

Der breiteste Strand Europas

Schiermonnikoog besitzt den breitesten Strand Europas: Er ist 16 Kilometer lang und 4 Kilometer breit. Er ist daher hervorragend für diverse Strandsportarten wie z.B. Reiten geeignet. Ein idealer Ort, um sich wunderbar zu erholen, endlose Strandspaziergänge zu machen oder in aller Ruhe die Sommersonne zu genießen.