Beliebte Schiffe aus Lelystad

Alle anzeigen
  • Ein ausgezeichneter Service vor Abreise und ein äußerst freundliches und entspanntes Team von NAUPAR an Bord.

    Anonym

Sehenswürdigkeiten in Lelystad

Alle anzeigen

Statue Exposure

Der englische Künstler Antony Gormley war von den Poldern in Flevoland und, wie er es nannte, dem jungfäulichen Land, das er hier gefunden hat, fasziniert. Grachten, Felder und Windmühlen erstaunten und begeisterten ihn, mit ‘Exposure’ - dem hockenden Mann - als Ergebnis.
Die Gemeinde Lelystad erhielt im Jahr 2001 die Gelegenheit Kunstwerke zu erwerben. Nach einer intensiven Orientierungsphase wurde 2005 beschlossen, den Vertrag an Antony Gormley zu vergeben. Das Ziel? Die Platzierung einer Landschaftsinstallation in einer städtischen Umgebung. Im Jahr 2007 war das endgültige Design fertig und Ende des Jahres wurde die Umsetzung dann initiiert.
Die vielen Hochspannungsmasten, die in ganz Flevoland sichtbar sind, haben bei dem Kunstwerk, das 2010 fertig gestellt wurde, eine wichtige Rolle gespielt. "Exposure" ist ein echter Hingucker in der Gegend. Das Kunstwerk ist von weitem als eine transparente menschliche Form erkennbar und wird, je näher man kommt, umso eindrucksvoller. "Exposure" passt gut zu Antony Gormleys Stil, er nimmt die menschliche Gestalt öfter als einen Ausgangspunkt für seine Kreativität.
"Exposure" befindet sich auf der Strecke des Deiches in Lelystad, an der Grenze zwischen Wasser und Land. Das Kunstwerk besteht aus über 1800 einzigartigen Stäben aus thermisch verzinktem Stahl – dieser ist besonders langlebig. Interessant zu wissen: Das Kunstwerk wiegt 60.000 Kilo und wurde mit nicht weniger als sieben Lastwagen in die Niederlande gebracht!