Jonathan und der Viermaster Summertime – ein unschlagbares Team

Blog-Jonathan-Summertime

Mit einem spitzbübischen Lächeln steht Jonathan, der Skipper der Summertime, hinter dem Steuerrad und lässt sich die Sonne ins Gesicht scheinen. Er genießt es, wenn alle 17 Segel voll im Wind stehen und der imposante Viermaster mit seinen 450 Tonnen und einer Länge von 67 m über das Wasser gleitet. Dass es einmal so sein wird, hätte er sich vor sechs Jahren sicher noch nicht gedacht.

Alles kam anders

Matrose auf der Summertime - eigentlich hätte es nur ein Sommerjob sein sollen, den er zwischen seinem Abitur und dem Start seines Studiums machen wollte. Er hatte bereits die Zusage von der Hochschule Weihenstephan und eine Wohnung in München, doch die Summertime war dann doch fesselnder. Bereits mit 15 Jahren, während eines Schulausflugs auf einem Segelschiff in den Niederlanden, beschloss er nach seinem Abschluss einen Sommer als Matrose zu arbeiten. Noch während der Prüfungszeit machte er sich auf die Suche nach einem Job und fand die ausgeschriebene Stelle. Er griff zum Hörer, und was anschließend geschah, damit hat er nicht gerechnet. Denn der damalige Skipper war kein Fan von E-Mails – „Du bist der Erste, der anruft. Sonst bekomm ich nur E-Mails. Du hast die Stelle.“Schlussendlich war er drei Jahre lang Matrose. Das Leben an Bord gefiel ihm so gut, dass er im Winter 2014/15 die Seefahrtschule besuchte und als 2015 der Skipper der Summertime in Pension ging, übernahm er das Steuer. Mittlerweile ist sein drittes Jahr als Skipper auf der Summertime schon fast um.

Das Schiff Summertime

Das mächtige Schiff ist der einzige Viermaster in der NAUPAR-Flotte, doch das stört den Skipper überhaupt nicht. So klein kann der Hafen gar nicht sein, dass Skipper Jonathan die Summertime nicht souverän zum Liegen bringt. Außerdem „Sie fällt gleich überall auf.“, sagt er mit einem verschmitzten Lächeln. Doch der eigentliche Grund, warum es ihm so viel Freude macht mit dem Klipper über die niederländischen Gewässer zu segeln, ist ein ganz anderer. Denn der Segelriese hat eine andere Takelage als andere Klipper, und gemeinsam mit den Rahsegeln bringt das ein tolles Segelgefühl und somit immer wieder aufs Neueviel Spaß.

Eine tolle Zeit erleben

„Es freut mich, wenn meine Gäste einen Ausflug erleben, an den sie sich immer erinnern werden.“ – und genau das hat man auch mit der Summertime. Das Schiff ist so facettenreich, dass es nicht nur super für Jugendgruppen geeignet ist, sondern durch seine schöne Innenausstattung auch Raum für festlichere Events bietet.Zusätzlich kann man auf der Summertime so einiges erleben. Denn Jonathan zeigt im Hafen nicht nur gerne wie man am besten Krebse angelt, sondern gibt seinen Gästen auch die Möglichkeit sich wie ein richtiger Matrose zu fühlen und lässt sie in den Mast klettern oder sich ins Klüvernetz legen. Natürlich nur voll abgesichert mit einem Klettersteig-Set. „Außerdem haben wir auch tolle Utensilien an Bord, mit denen man auch am und im Wasser richtig viel Spaß haben oder neue Orte entdecken kann.“ So lässt er gerne einmal sein Motorboot zu Wasser um mit dem Bananenboot einige Runden zu drehen, aber auch die Schwimminsel, die Liane und die Kanus, die er an Bord hat, bieten unheimlich viel Badespaß. 

Die Qual der Wahl

Auf die Frage welcher sein Lieblingsort ist und wo er am liebsten segelt, konnte der junge Skipper nicht so schnell antworten. „Es gibt echt viele tolle Orte hier. Kampen ist beispielsweise eine wunderschöne Stadt, aber auch den Anker ins Ketelmeer zu werfen ist immer super, denn die Inseln hier sind einfach cool und wunderschön.“ Sein spezieller Geheimtipp war aber den Anker vor Horntje, auf der Insel Texel, auszuwerfen und mit dem Motorboot zum 10km langen Strand zu fahren. „Da kommt man sich vor wie bei einer Expedition auf einer einsamen Insel.“.

Wer die Möglichkeit hat Jonathan beim Segeln zu erleben, sieht sofort wie sehr er seinen Job liebt. Auch die Überlegung doch noch mit dem Studium an der Hochschule Weihenstephan zu beginnen, hat Skipper Jonathan schon längst an den Nagel gehängt, denn die Summertime ist sein Zuhause und dort möchte er noch etwas länger bleiben.

Möchten Sie auch einmal Skipper Jonathan erleben, wie er mit seinem Schiff Summertime über die niederländischen Gewässer segelt? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne.