Alle Sehenswürdigkeiten in Texel

  • Ein ausgezeichneter Service vor Abreise und ein äußerst freundliches und entspanntes Team von NAUPAR an Bord.

    Anonym

Fahrgebiete entdecken

Alle anzeigen

Texel

Texel ist die größte Insel der niederländischen Wattenmeerinseln und gehört zur Provinz Nordholland. Zur Gemeinde Texel gehört auch die kleine unbewohnte Insel Noorderhaaks. Der Name ‘Texel’ findet sich bereits im historischen Gau Texla. Die durchschnittliche Länge von Texel beträgt 20 km und die durchschnittliche Breite 8 km.

Eierland

Die heutige Insel Texel besteht eigentlich aus zwei Inseln: das südliche Texel und das nördlicher gelegene Eierland. Im Jahr 1630 wurde der Sanddeich vollendet, der die beiden Wattenmeerinseln miteinander verband. 1835 gründete der aus Antwerpen stammende Nicolas Joseph De Cock gemeinsam mit einigen anderen Herren eine Gesellschaft, die das Deichvorland zwischen Eierland und Texel eindeichen sollte, um es landwirtschaftlich zu nutzen. Die Landschaft auf Texel ist abwechslungsreich und vielfältig. Außer Poldern gibt es auf Texel auch breite Sandstrände, Dünen und Weideland sowie Heide, Wälder und Deichvorland.

Texeler Schafskäse

Bereits im 16. und 17. Jahrhundert war der Texeler Schafskäse wegen seines besonderen Geschmacks (weltweit) bekannt. Neben dem normalen weißen Käse wurde nämlich auch ein besonderer grüner Käse hergestellt. Dieser Käse hatte seine grüne Farbe aufgrund eines Herstellungsverfahrens, bei dem Schafskot in einem Nesseltuch gekocht wurde, um anschließend den so entstandenen grünen ‘Saft’ in die Milch zu mischen. Daraus wurde dann der Käse gemacht, der durch den Exkremente-Saft einen würzigen Geschmack erhielt und obendrein besser haltbar war. Die Kombination dieser besonderen Ingredienz mit dem von den Schafen gefressenen Texeler Gras sowie der handwerklichen Zubereitung ließ eine besondere Käsesorte entstehen. Aus hygienischen Gründen wurde der Käse in den 30-er Jahren des 20. Jahrhunderts durch die niederländische Lebensmittelbehörde verboten.