Eine Klassenfahrt auf einem Schiff aus der Sicht von zwei Vierzehnjährigen

Werkweek IVKO interview leerlingen
Zu Beginn des Schuljahres segelten die Schüler der zweiten Jahrgangsstufe der Amsterdamer IVKO (Kunstschule) drei Tage lang mit fünf historischen Segelschiffen auf dem IJsselmeer. Die kurze Arbeitswoche war ein großer Erfolg, sowohl für die Lehrer als auch für die Schüler. Einer der begleitenden Lehrer bezeichnete es als „die angenehmste und entspannteste Klassenfahrt aller Zeiten“.

Wir waren sehr neugierig, ob die Schüler das auch so erlebt haben, und haben Casey und Izzie interviewt, zwei lebhafte Mädchen, die sich vor der Reise nicht sehr gut kannten und jetzt sehr gute Freunde sind.

Wie fandet ihr es, ein paar Tage lang zu segeln?

Ohne zu zögern rufen beide begeistert aus: „Es hat uns gefallen, es war wirklich schön!“ Casey fügt hinzu: „Ich würde es gerne wieder machen, obwohl es auch schön ist, andere Dinge zu erleben. Aber wenn es zum Beispiel einen Segeltörn als Standard im zweiten Lehrjahr gäbe, wäre das wirklich schön.“ 

Ihr wart mit fünf Schiffen unterwegs, auf welchem wart ihr?

„Wir waren auf der Allure und fuhren von Lelystad aus. Die Skipperin unseres Schiffes war sehr freundlich.“

Was war das Beste, was ihr während dieser Klassenfahrt gemacht habt?

„Wenn wir nicht an Deck helfen mussten, haben wir viele Kartenspiele gespielt. Das war ein großer Spaß. Am Anfang kannten wir uns nicht, aber jetzt sind wir sehr gute Freunde.“
Izzy fügt hinzu, dass sie ein Kartenspiel dabei hatte, das zunächst niemand spielen wollte, aber das änderte sich zum Glück: „Ich habe es jemandem beigebracht und dann haben wir es mit der ganzen Klasse gespielt. Das war also ein großer Spaß. Und in Urk haben wir ein Spiel am Strand gespielt, was auch Spaß gemacht hat, weil das Wetter schön war.“

Es gab auch einen Discoabend am Kai des Houtribdijk, nicht wahr?

„Ja“, rufen beide Mädchen wieder gleichzeitig, „aber wir waren nicht dabei. Am Kai gab es alle möglichen Verkaufstände und viele Schüler tanzten, aber wir blieben auf unserem eigenen Boot mit vielen anderen, um uns zu unterhalten. Das hat uns besser gefallen.“

Ihr musstet selbst kochen und das Schiff putzen, wie war das für euch?

„Das lief eigentlich ganz gut. Es gab einen Dienstplan, jede Gruppe musste einmal den Tisch decken, abräumen, kochen und abwaschen. Das war gar nicht so schlimm, es war sogar recht angenehm. Wir haben es gemeinsam gemacht, deshalb ging es recht schnell.“

Ihr seid Freunde geworden. Wurden mehr Mitschüler zu Freunden?  

„Viele Leute lernten sich wirklich kennen und wurden gute Freunde. Unsere Klasse ist sich viel näher gekommen!“ 

Interessiert?

Habt ihr auch Lust auf eine Klassenfahrt auf einem unserer Schiffe? Fordert ein unverbindliches Angebot an oder kontaktiert einen unserer Mitarbeiter. Dank ihrer langjährigen Erfahrung in der Organisation von Ausflügen für Jugendgruppen wissen sie genau, welches Schiff, welches Fahrtgebiet und welches Paket für euren Ausflug am besten geeignet ist.

Lest mehr über Klassenfahrten in den Niederlanden 

Interview mit der Lehrerin der IVKOKundengeschichte: Klassenfahrt Barlaeus Gymnasium | Klassenfahrt ins Ausland | Wie kann man sich eine Klasenfahrt an Bord vorstellen? | Klassengemeinschaft stärken | Tipps für eure Klassenfahrt | Nachhaltige Klassenfahrt auf einem Segelschiff | Destinationen für eure Klassenfahrt