Die Avondrood ist wieder für die neue Fahrsaison einsatzbereit

Obwohl es noch tiefer Winter ist und die neue Fahrsaison erst im Frühjahr wieder beginnt, wird von den meisten Skippern bereits hart gearbeitet. Denn die Winterperiode bedeutet, sich auf die neue Fahrsaison vorzubereiten, die Schiffe zu kontrollieren und – falls nötig – zu reparieren und Verbesserungen auszu-führen.

Winterarbeiten auf der Avondrood

Auch an der Avondrood von Skipper Rob Peetoom ist in der vergangenen Zeit einiges geschehen. So erhält das Schiff einen komplett neuen Anstrich, sind technische Verbesserungen vorgenommen worden und werden Anpassungen durchgeführt, die den Aufenthalt auf dem Schiff noch komfortabler machen.

Neue Dusch-/Toilettenkombinationen auf der Avondrood

Die Avondrood wurde in diesem Winter aus dem Wasser geholt und auf der Werft eingehend inspiziert. An Bord sind zwei neue Dusch/Toilettenkombinationen eingebaut worden, die den Wünschen des Kunden entsprechen. Die Küche der Avondrood wird eine sehr kräftige Dunstabzugshaube aus rostfreiem Edelstahl mit Beleuchtung über den Töpfen und Pfannen erhalten.
Hinter den Kulissen wurde für die Avondrood das Projekt BSB abgeschlossen, mit dem das Schiff zu Beginn der kommenden Saison den neuesten Anforderungen entspricht, die in Bezug auf eine moderne Charterflotte vorgeschrieben sind.

Für die neue Saison bereit!

Die Avondrood liegt während des Winters in Zwartsluis, wo das Schiff vor einigen Monaten noch Dienst als 'Paketboot' während des Einzugs von Sinterklaas tat. Wir haben zwar noch nicht das richtige Wetter, aber das Schiff liegt schon wieder für die neue Fahrsaison bereit. Die Avondrood wird dann von Kampen aus mit vielen Gästen kürzere und längere Törns über die niederländischen Binnengewässer unternehmen.