Video: Aktivitäten auf den Marker Wadden

blog-aktivitaeten-marker-wadden300x700
Nicht weit von Lelystad befinden sich die Marker Wadden. Vor nicht allzu langer Zeit wurde das Markermeer aus Schlamm, Sand und Ton gebaut. Danach übernahm die Natur. Es ist einzigartig zu sehen, wie schnell sich die Inseln entwickeln. Wusstet ihr, dass es dort einiges zu sehen und zu erleben gibt? Verschiedene Vogel- und Pflanzenarten haben dort ihr zuhause gefunden. An warmen SOmmertagen könnt ihr dort auch schwimmen gehen. Die Marker Wadden Expedition ist ein einmaliges Erlebnis. Wir haben euch dazu einige Tipps rausgesucht. Seht euch unser Video an oder lest mehr über die verschiedenen Aktivitäten auf den Marker Wadden.

Spaziergang über die Marker Wadden

Die Marker Wadden bieten vieles der Natur. Mehr als 120 Vogelarten und 127 Pflanzenarten wurden bereits gezählt. Der beste Weg, diese zu entdecken, ist, die Wanderwege zu nehmen, die sich auf der Insel befinden. Direkt am Hafen könnt ihr die kurze (2,5 km) oder lange (6 km) Route wählen. Diese Routen führen euch auf Wanderwegen durch die Natur, während ihr die Vögel in der Umgebung sehen und hören könnt. Könnt ihr noch weitere Bewohner entdecken?

Ein hoher Aussichtsturm

Geht auf den Aussichtsturm De Steltloper.
Ihr könnt ihn nicht verfehlen! Sobald ihr den Hafen der Marker Wadden betretet, werdet ihr ihn sehen. Erkennbar ist er durch seine Stelzen, weshalb er den Namen „De Steltloper“ trägt. Dieser 12,5 Meter hohe Aussichtsturm lässt euch über die neue Landschaft schauen. Geht auf diesen Aussichtsturm und ihr werdet mit den spektakulärsten Ausblicken auf das Markermeer belohnt.

Kormoran, Löffler und Ente

Das sind die Namen einiger Vogelarten, die man mit etwas Glück auf den Marker Wadden beobachten kann. Die aktuelle Zählung wird von Natuurmonumenten auf einem Schild neben dem Informationshäuschen im Hafen festgehalten. Sowie auch die Namen der drei speziellen Vogelhütten, die über die ganze Insel verstreut sind. Wenn ihr den Wanderrouten folgt, kommt ihr an den Hütten vorbei. Die meisten von ihnen ermöglichen es euch, Vögel unbemerkt zu beobachten, aber bei der Taucherente könnt ihr sogar einen Blick unter Wasser werfen. Ihr könnt die Fische sehen, die am Glas entlang schwimmen. Vergesst nicht euer Fernglas mitzunehmen.

Strände auf den Marker Wadden

Wusstet ihr, dass es auf den Marker Wadden zwei Strände gibt? Direkt neben dem Hafen befindet sich der erste. Um dorthin zu gelangen, müsst ihr nur den Sandhügel überqueren. Könnt ihr an heißen Tagen einem Barfußspaziergang oder sogar einem Bad im frischen Wasser widerstehen? Wir empfehlen euch, ein Strandtuch mitzubringen. Nichts ist entspannender, als an diesem Strand zu liegen, den plätschernden Wellen zuzuhören und das Markermeer zu überblicken, an dem die Schiffe am Horizont vorbeifahren. Aber wenn ihr Lust auf einen Spaziergang habt, ist auch der Noorderstrand ein Muss. Entdeckt hier zum Beispiel die Schwalben, die in den sandigen Ufern nisten. Wie der Name schon sagt, befindet sich der Strand an der nördlichsten Spitze der Insel.

Was machen die Stäbe auf den Marker Wadden?

Die Insel ist nicht nur ein besonderes Naturschutzgebiet, sondern auch sehr fotogen. Natuurmonumenten dachte das auch. Deshalb haben sie fünf Fotostäbe auf der Insel aufgestellt. Wenn ihr euer Smartphone auf dem Stab platziert, könnt ihr ein Bild der Landschaft machen, es auf die Website von Natuurmonumenten hochladen und so zum Zeitraffer der Marker Wadden beitragen. Natürlich könnt ihr eure besten Fotos auch auf Instagram teilen. Vergiss nicht den Hashtag #markerwadden und #nauparde in deinem Beitrag. Wir sehen gerne eure schönen Bilder!

Möchtet ihr die Marker Wadden besuchen?

Die Marker Wadden liegen am Markermeer und sind nur mit dem Schiff erreichbar. Segelt mit dem Dreimaster Abel Tasman und bucht hier das spezielle Marker Wadden Expeditionspaket. Dieses Paket beinhaltet die Schifffahrt, das Mittagessen auf dem Weg dorthin, die Expedition auf der Insel mit einem Reiseleiter und Snacks auf dem Rückweg nach Lelystad. Fordert ein kostenloses Angebot an oder kontaktiert einen unserer Mitarbeiter. Sie informieren euch über die Möglichkeiten.