Die Marker Wadden Expedition: Moor- Greiskraut leistet auf den neuen Inseln im Markermeer Pionierarbeit

Blog Marker Wadden Expeditie moerasandijvie
Im Markermeer gibt es eine besondere Inselgruppe: Die Marker Wadden. Von Menschenhand gebaut und so groß wie das Stadtzentrum von Amsterdam. Am Anfang gab es dort nur Sandhaufen. Heute gibt es zwei Wanderwege, einen Strand, Vogelkäfige und einen Aussichtsturm. Außerdem erobert die Natur langsam die Inseln. Das Moor- Greiskraut oder auch Moor- Aschenkraut genannt ist eine der 127 Pionierpflanzen, die auf diesem neuen Inselarchipel wachsen. Wahrscheinlich kommt diese von den Oostvaardersplassen. Das und mehr haben wir bei der Expedition mit der Abel Tasman zu den Marker Wadden erfahren. Es stellte sich als eine besondere Entdeckungsreise heraus!

Die Entdeckungsreise beginnt auf der Abel Tasman

Um elf Uhr geht die aufregende Fahrt los. Als wir den Hafen mit der Abel Tasman verlassen, sehen wir rechts eine nistende Kolonie von Löfflern. Die Expedition hat begonnen! Die Sonne scheint, es weht eine leichte Brise und der Skipper fragt, wer beim Setzen der Segel helfen will. Wir packen die Leinen an und bevor wir uns versehen, stehen wir da, setzten den Klüver und ziehen die Schooten und Segel an und machen uns auf den Weg zu unserem Ziel. Genau wie echte Segler. Eine spezielle und interessante Einführung in das Segeln auf einem Dreimaster und eine einmalige Erfahrung. Nach dem Setzen der Segel wird das Mittagessen serviert und wir können die Sonne mit Blick auf das Markermeer genießen. "Ich wusste nicht, dass wir auch segeln würden", bemerkt eine Mitreisende neben mir. "Eine besondere Art, die Reise ins neue Land zu beginnen", fährt sie fort, "genau wie Abel Tasman, der niederländische Entdecker.“

Pionierarbeit auf den Marker Wadden

Weniger als zwei Stunden später legen wir im Hafen der Marker Wadden an. Dort erwartet uns der Reiseleiter von Natuurmonumenten zu einem Spaziergang über die Hauptinsel. Nach einer kurzen Erklärung über den Ursprung und die Notwendigkeit der Inseln gehen wir zum Strand. Dort sehen wir neulich platzierte Kastanien-Tore, diese sollen Dünen schaffen. Wird es passieren? Wer weiß? Auf den Marker Wadden ist nichts sicher, sagt uns der Führer. Weiter geht es über einem Pfad zum Steltloper, einem Aussichtsturm, der über die surrealistische neue Landschaft gebogen ist. Der 12,5 Meter hohe Turm bietet einen wunderschönen Blick auf den gesamten Inselarchipel und auf die Felder der Pflanze Moor- Greiskraut. Diese Pflanze war eine gefährdete Pflanzenart. Wegen der Polder werden Sie in den Niederlanden immer häufiger verwendet. Vor allem in Tidegebieten, wie den Marker Wadden. Die Pflanze wächst hier wie Kohl und die meisten blühen gelb auf, wir dürfen das Moor- Greiskraut sogar probieren.

Experimentieren mit Schlamm

Wenn wir weiter auf einen kleinen Deich gehen, sehen wir links drei Becken mit einer Tiefe von 30 bis 40 Metern. Dort ist Wasser mit Schlamm drin, dies wird aber in Ruhe gelassen, da hier die Natur die Arbeit verrichten muss. Rechts vom Deich wird der Natur bei der Bildung von Teichen mit Schilf geholfen, mit denen sie dem trüben Wasser im Markermeer entgegenwirken und die Qualität des Wassers verbessern wollen. Welche der beiden Methoden funktioniert am besten? "Keine Ahnung", sagt der Reiseleiter. Sie probieren alle möglichen Dinge aus und die Zeit wird zeigen, was die beste Methode ist. "In fünf Jahren könnte alles anders aussehen", schließt der Reiseleiter die Führung ab und wir gehen wieder an Bord der Abel Tasman.
Und genau das macht an dieser Expedition so viel Spaß. Wir haben keine Ahnung, wie es weitergeht und wie sich das Naturschutzgebiet entwickelt. Ganz zu schweigen davon, wie es im nächsten Jahr aussehen wird. Umso mehr Grund, zu den Marker Wadden zurückzukehren, beschließen wir. Zwei Stunden später kehren wir zum Hafen von Lelystad zurück.

Möchten Sie die Marker Wadden besuchen?

Der Dreimaster Abel Tasman segelt regelmäßig zu den Marker Wadden. Weitere Informationen finden Sie unter dem Arrangement Marker Wadden Expedition, dort finden Sie auch alle Termine oder bestellen Sie einfach Ihr(e) Ticket(s) direkt hier für eine Reise zu den neuen Inseln.

Möchten Sie die Marker Wadden mit einer großen Gruppe besuchen? 

Das ist auch kein Problem. Für große Gruppen haben wir zwei Pakete:
  • Lesen Sie mehr über diesem Marker Wadden Arrangement für Gruppen von 20 bis 40 Personen*
  • Sehen Sie sich diesem Marker Wadden Arrangement für Gruppen ab 40 Personen* an
*Und das Schöne ist, dass Sie diese Arrangements nach Belieben mit Unterhaltung oder z.B. einem BBQ-Buffet erweitert werden können.