Flevoland – die jüngsten Polder der Niederlande

Blog Flevoland TV

Flevoland, die jüngste Provinz der Niederlande, ist das größte Landgewinnungsprojekt aller Zeiten. Die Provinz liegt am Marker- und IJsselmeer und entstand im Mai 1968 und wurde geschaffen um die wilde Nordsee zu bändigen. Es entstanden zwei Polder, der Nordostpolder und der südliche Polder. Wir listen einige Highlights aus dem Beitrag Flevoland - die jüngsten Polder der Niederlande für Sie auf.
 

Die Natur die neue Inseln Marker Wadden

Die Marker Wadden, eine künstlich angelegte Inselgruppe die für die Natur geschaffen wurde, entstand erst im Jahr 2018. Etwa 2 Jahre lang wurde der Grund von dem Markermeer aufgeschüttet und es entstanden mehrere Inseln: die Marker Wadden. Doch einer der Inseln soll nicht nur für die Vögel attraktive werden, sondern auch für Besucher ein kleines Paradies, mit einem Yachthafen, einem Strand und vielen Wanderwegen. Besonders interessant auf den Marker Wadden, ist die Beobachtung der verschiedenen Vogelarten auf der Insel. Ein Muss für Naturliebhaber! 

Lelystad, die Hauptstadt von Flevoland

Ein weiteres Highlight aus dem Film ist natürlich die Hauptstadt von Flevoland. Im Hafen von Lelystad finden Sie einige Attraktionen, wie das Batavialand und die Statue „der hockende Mann“. Im Batavialand können Sie eine Nachbildung des VOC- Schiffes Batavia erkunden. Im dazugehörigen Museum wird die Geschichte von dem Wasserbau in den Niederlanden erzählt. Auch für Kinder ist es im Museum besonders spannend, denn es gibt verschiedene Aktivitäten rund um die Physik des Wassers, beispielsweise können die Kinder entdecken wie eine Schleuse funktioniert. Ein perfekter Familienausflug während eines Segeltörns. 

Urk, eine ehemalige Insel

Die alte und gemütliche Stadt Urk ist eine ehemalige Insel, die sich heut auf dem Nordostpolder befindet, und 1939 Anschluss zum Festland bekam. Wenn Sie während Ihres Segeltörns Stopp in Urk machen, sollten Sie dort unbedingt einen Fisch probieren. Denn Urk ist auch heut noch ein aktives Fischerdorf und ist berühmt für seinen frischen und leckeren Fisch. Auch einen Besuch Wert, ist der Leuchtturm der ehemaligen Insel. Er befindet sich auf dem höchsten Punkt von Urk und von dort aus haben Sie eine wundervolle Sicht auf das Ijsselmeer und auf die Stadt. Auch besonders an Urk sind die kleinen Gässchen, auch Ginkies genannt, sie dienten früher als Schutz vor der Nordsee. 

Die alte Hansestadt Kampen

Das vierte Highlight, ist die alte historische Stadt Kampen, die Heimat vieler NAUPAR-Schiffe.  Bei einem Besuch der Stadt werden Sie sehr vielen Denkmälern und Statuen begegnen, die an die alte Zeit erinnern. Auch die Häuser in Jugendstilarchitektur, sind ein schöner Anblick. Im alten Rathaus der Stadt ist das Städtische Museum zu finden. Dort erfahren Sie etwas über die Geschichte und Religionen in Kampen und über den Reichtum durch Handel, der diese Stadt zu dem gemacht hat was Sie heute ist. Besonders spannend ist auch die Zigarrenfabrik „De Olifant“, die im Jahre 1883 gegründet wurde. Dort können Sie auch Zigarren kaufen und erfahren wie sie hergestellt werden. 

Möchten Sie mit einem traditionellem Segelschiff Flevoland erkunden? 

Erfahren Sie im Film „Flevoland – die jüngsten Polder der Niederlande“ noch mehr über diese spannende Provinz. Wenn Sie Flevoland einmal hautnah mit einem traditionellem Segelschiff erleben wollen, dann fordern Sie gerne ein kostenloses und unverbindliches Angebot an oder kontaktieren Sie einer unserer Mitarbeiter. Sie informieren Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten