Routenvorschlag: Entdecken Sie das charmante Fischerdorf Volendam

Volendam overview 700X300

Volendam ist das bekannteste Fischerdorf der Niederlande. Das Zentrum ist der gemütliche Deich mit Blick auf den Hafen. Dort können Sie einkaufen gehen, sich auf gemütliche Terrassen setzen, niederländische Fischspezialitäten in einem der vielen Restaurants probieren oder ein Bier im örtlichen Café trinken und dabei den lokalen Palingsound mitsingen. Aber in Volendam gibt es noch mehr zu erleben. Wir haben fünf tolle Ideen für Sie aufgelistet.

1. Spaziergang durch das alte Zentrum von Volendam

Sehr empfehlenswert ist ein Spaziergang durch das Zentrum von Volendam über den Deich am Hafen und dem alten Fischmarkt von 1934. Es ist ein altes Holzgebäude, in dem einst der gefangene Fisch versteigert wurde. In der Touristeninformation bekommen Sie kostenloses Material mit Informationen zum Stadtrundgang und zu den Sehenswürdigkeiten. Ein Muss ist das Labyrinth hinter dem Deich. Es ist der älteste Teil von Volendam. Dieser fotogene Stadtteil mit authentischen Fischerhütten verdankt seinen Namen den engen Gassen, die sich durchkreuzen.

2. Ein Foto in der traditionellen Kleidertracht

Bei einem Besuch in Volendam sollte ein Foto in authentischem Kostüm nicht fehlen. Das Kostüm von Volendam erlangte internationale Berühmtheit durch hunderte von Malern, die um 1900 in Volendam arbeiteten. Es wurde zum nationalen Symbol Hollands. Heutzutage sind die Trachten aus dem Straßenbild verschwunden. Aber entlang des Deiches gibt es mehrere Studios mit voll ausgestatteten Sets. Das Anziehen der Kleidung ist an sich bereits eine Erfahrung, von der sie ein Foto als Erinnerung mit nach Hause nehmen dürfen.

3. Das Volendam Museum

Sind Sie neugierig auf die Geschichte dieses alten Fischerdorfes? Dann besuchen Sie das Volendam Museum. In diesem Museum können Sie sehen, wie die Volendammer vom Ende des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhundert lebten und arbeiteten. Durch Gemälde, Schiffsmodelle, Kostüme und Innenräume können Sie sehen, wie die Volendammer aufgewachsen sind. Eine Besonderheit ist auch das Zigarrenbandhaus, das zum Museum gehört. Hier können Sie mehr als 11 Millionen verschiedene Arten von Zigarrenbändern bewundern, die von einem Volendammer-Mönch gesammelt wurden. Und das Schöne daran ist, dass Kinder die verbliebenen Zigarrenbänder während eines Museumsbesuchs zu ihrem eigenen Kunstwerk machen können.

4. Das Palingsoundmuseum und die Aalräucherei

Wussten Sie, dass Volendam seinen eigenen Musikstil hat? Es ist der typische Palingsound. Der Name ist ein Hinweis auf das Aalfischen und den etwas "glatten" Musikstil. Das Palingsoundmuseum gibt einen guten Überblick über diese 100 Jahre Volendamer Musikgeschichte. Außerdem können Sie in der nahegelegenen Aalräucherei Smitt Bokkum sehen, wie Aal geräuchert wird.

5. Kombinieren Sie Volendam mit einem Besuch der Stadt Marken

Wenn Sie noch mehr in Volendam entdecken möchten, machen Sie eine 30-minütige Bootsfahrt von Volendam nach Marken, einem malerischen Dorf, in dem die Zeit stehen geblieben ist. Wegen eines Sturms war Marken lange Zeit eine Insel. Sie bauten die Holzhäuser dort auf künstliche Hügel die verhindern mussten, dass die Häuser bei einem Sturm überflutet werden. Heute ist das Dorf eine Halbinsel und kann auch mit dem Bus erreicht werden. Marken ist bekannt für seine charakteristischen Holzhäuser, die bunten Kostüme, sowie den alten Leuchtturm von 1839. Besondere Attraktionen sind das Kijkhuisje van Sijtje Boes, ein Schauhaus wo die typische Innenausstattung der Marken besichtigt werden kann sowie die Klompenmacherei und das Markermuseum, das in sechs historischen Fischerhäusern untergebracht ist. Die Schnellfähre zwischen Volendam und Marken fährt mehrmals täglich.

Mehr Informationen über eine Segeltour nach Volendam?

Möchten Sie nach Volendam segeln? Fordern Sie ein kostenloses Angebot an oder kontaktieren Sie einen unserer Mitarbeiter. Sie wissen genau, welches Schiff am besten zu Ihren Vorstellungen passt und informieren Sie gerne über die zahlreichen Möglichkeiten.